Sektionschef a.D.: Wehrpflicht ist sinnlos und teuer

Hier kannst du Medienberichte über den Zivildienst posten

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
abschaffen
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 653
Registriert: Samstag 23. Januar 2010, 22:42

Sektionschef a.D.: Wehrpflicht ist sinnlos und teuer

Beitrag von abschaffen » Freitag 17. September 2010, 06:48

Sektionschef Erich Reiter war Beauftragter für strategische Studien im Verteidigungsministerium und hat eine Studie über Kosten und Nutzen der Wehrpflicht geschrieben. In der "Denkschrift zur Wehrpflichtdebatte in Österreich" erklärt er:

"Was die Wehrpflicht im Speziellen betrifft, so behauptet Sektionschef Reiter, dass Grundwehrdiener lediglich als menschliche Reserve für den Assistenzeinsatz, insbesondere in Katastrophenfällen, angesehen werden, wofür sie allerdings "wahrlich keine militärische Ausbildung brauchen". Für die Aus- bzw. Scheinausbildung dieser Wehrpflichtigen sei, so Reiter, "ein aufwändiger militärischer Apparat plus Administration notwendig". Das verschlinge viel Geld, und dieses Geld "fehlt für professionelle Heereselemente"."

http://www.krone.at/Oesterreich/Experte ... ken-220410

Unser Bundeskasperl Faymann (Hat er jetzt eigentlich sein Maturazeugnis gefunden?) hat im Radio gesagt, dass er die Zwangsarbeit protegiert, weil die Wehrpflicht seines Wissens zur Landesverteidigung günstiger ist als ein Berufsheer. Aber wenn man ihm eine Studie vorlegt, die das Gegenteil aussagt, werde er sie lesen. Das ist an sich schon lachhaft, weil er nur über Österreichs Grenzen schauen müsste und sich fragen, warum es da nirgends mehr Zwangsarbeit gibt. Aber wetten wir, dass er Reiters Studie immer leugnen wird?

Antworten