kommt ein Generelles Waffenverbot für Zivis ?

Hier kannst du Medienberichte über den Zivildienst posten

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

=AUT=Stev_Butcher
Beiträge: 0
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2007, 12:30

Beitrag von =AUT=Stev_Butcher » Dienstag 20. Mai 2008, 06:27

Meine Ansichten haben glaub ich nicht wirklich was mit Naiv zu tun ..?? :wink:
aber egal !
des mit "Missachten"da hab ich vieleicht im eifer des gefechts die Falsche Wortwal dafür getroffen ! ich meine Eigentlich nur damit :fals mich meine Familie oder sonst was bedroht wird .
Weil du Respekt angesprochen hast !!! denn hat leider gottes heute keiner mehr von Jemanden !! und das ist die bittere Wahrheit !

aber zu einen anderen Thema :

Ich finde ein Berufsheer währe ned schlecht da die meisten Arbeitslosen dann auch eine Vernünftige und sicher arbeit hääten und man währe nicht im Lebensstandart gekürzt (finanziel,wenn man das heer oder zivi machen muss )

Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch » Dienstag 20. Mai 2008, 08:02

Für ein Berufsheer bin ich zwar auch, aber gegen die Arbeitslosigkeit dürfte das wenig helfen. Die nehmen durchaus nicht jeden, da ein Berufsheer ja praktisch aus Elitesoldaten bestehen würde. Körperliche Fitness und ein gewisses Bildungsniveau wäre da sicher gefordert. Auch jezt kann man sich ja schon fürs Heer verpflichten, und trotzdem gibt es Arbeitslose.
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!

=AUT=Stev_Butcher
Beiträge: 0
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2007, 12:30

Beitrag von =AUT=Stev_Butcher » Dienstag 20. Mai 2008, 10:20

Da muss ich leider wiedersprechen denn ein Berufsheer besteh nicht ausschlieslich aus Elite Soldaten ,
ganz im Gegenteil die Grundausbildung wird woll dann keinen erspart bleiben jedoch kann man jeden erdenklichen Beruf ausüben (Tischler,kfz-techniker,maler etc.)

und das ist glaub ich was man Anstreben sollte ! Jeden die Freie wahl überlassen jedoch wenn einer sich zu gut ist für eine Arbeit sprich schon über ein jahr Arbeitslos ist ihn vor die Wahl stellen "Bund Job" oder Arbeitslosengeld streichen .

Ludwig
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2008, 14:19

Beitrag von Ludwig » Dienstag 20. Mai 2008, 18:59

Berufsheer wirkt für mich auf den ersten Blick als eine gute Sache. Aber geschichtlich gesehen sind die meisten Armeeputsche von Berufsheeren durchgeführt worden. Geld macht halt abhängig. Die meisten von euch werden dieses Argument als sehr illusorisch abtun, sowas würde in Österreich schon nicht passieren. Seht mich als schwarzmalerisch an, aber für den Moment geb ich euch recht. Wies in der/einer möglichen Zukunft aussehen könnte, ist schon was ganz anderes...

Hannes08
Experte
Experte
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 3. Oktober 2002, 07:09
Wohnort: Steiermark

Beitrag von Hannes08 » Donnerstag 31. Juli 2008, 22:55

=AUT=Stev_Butcher hat geschrieben: 1)Ich bin ein Firedliebender Mensch !
2)Das Wichtigste in meinem Leben ist meine Familie
3)Mein Haus und mein Grundstück werden nur dann betreten wenn ich das will
4)Mein Persöhnliches Wohl

Sollte einer dieser 4 Punkte jemals von einem AUSLÄNDER , ÖSTERREICHER,........usw. Bedroht,Angegriffen,Missachtet,bespuckt ...usw. werden Töte ich ihn ohne Gewissensbisse !!!
:!: :!: :!:
War schon lang nicht mehr im Forum....
Das Niveau einzelner scheint hier aber mächtig gesunken zu sein.

Hab schon vieles gelesen, aber so einen Schwachsinn sieht man echt selten.
=AUT=Stev_Butcher hat geschrieben: Warum ist die Verbrechnsrate in Amerika so hoch ??
JahresStudien haben ergeben das wenn die Ausländer rate gestiegen ist die Arbeitsrate zurückgegangen ist ! sprich keine Arbeit , Viel Verbrechen !
Schätze mal, Amerika hat so um die 99,x% "Ausländerquote", die ab 1492 massiv gestiegen ist.....

Weitergedacht: Wie sollen wir die vielen Österreicher, die im Ausland als "Ausländer" arbeiten wieder nach Österreich zurückholen?
So zusagen als Vorgriff bevor sie dort rausgeschmissen werden?

fubar
Profi
Profi
Beiträge: 206
Registriert: Montag 30. Juni 2008, 18:42

Beitrag von fubar » Freitag 1. August 2008, 09:10

Berufsheer birgt die Gefahr in sich, dass das Volk eher nach Krieg schreit, weil der einzelne vorerst nicht eingezogen wird, haben ja ein Berufsheer.
Bei allgemeiner Wehrpflicht überlegt man sich es da eher, bei Krieg rückt man ja selber sofort ein.

Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 » Freitag 1. August 2008, 11:19

Bei einem Berufsheer rückt man bei Krieg auch sofort ein, da dann jeder benötigt wird.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)

fubar
Profi
Profi
Beiträge: 206
Registriert: Montag 30. Juni 2008, 18:42

Beitrag von fubar » Freitag 1. August 2008, 11:32

Nicht sofort, zumindest nicht bei Kriegserklärung. Bei Verteidigung eher.

Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 » Freitag 1. August 2008, 12:23

fubar hat geschrieben:Bei Verteidigung eher.
Was denn sonst?
Du glaubst doch nicht ernsthaft, daß Österreich einen anderen Staat angreift. Der würde sich ja zu Tode lachen.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)

Ludwig
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2008, 14:19

Beitrag von Ludwig » Freitag 1. August 2008, 14:09

Klar, und Slowenien marschiert in Kärnten ein, das sich für unabhängig erklärt hat. ;-)
(wobei lustig wärs schon^^)

fubar
Profi
Profi
Beiträge: 206
Registriert: Montag 30. Juni 2008, 18:42

Beitrag von fubar » Freitag 1. August 2008, 20:00

Meine Aussage war allgemein gehalten, Österreich betreffend würde ich sagen dass sowohl BH wie Zivi unnötig ist.

king_louis
Beiträge: 0
Registriert: Dienstag 1. Mai 2007, 20:35

Beitrag von king_louis » Freitag 1. August 2008, 23:42

naja bh is unnötig .. aber ohne zivis würden viele soziale organisationen net finanzierbar sein
stichwort rk...

strassa1
Profi
Profi
Beiträge: 181
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 13:19
Wohnort: St.Pölten
Kontaktdaten:

Beitrag von strassa1 » Samstag 2. August 2008, 07:45

Dazu fällt mir nur eins ein:

DON'T FEED THE TROLLS!
lg
Toni

fubar
Profi
Profi
Beiträge: 206
Registriert: Montag 30. Juni 2008, 18:42

Beitrag von fubar » Samstag 2. August 2008, 10:29

king_louis hat geschrieben:naja bh is unnötig .. aber ohne zivis würden viele soziale organisationen net finanzierbar sein
stichwort rk...
Es gibt Länder ohne Zivildienst und es funktioniert auch.

king_louis
Beiträge: 0
Registriert: Dienstag 1. Mai 2007, 20:35

Beitrag von king_louis » Samstag 2. August 2008, 14:56

strassa1 hat geschrieben:Dazu fällt mir nur eins ein:

DON'T FEED THE TROLLS!
wenn das deine argumenten sind.. is ok...

@fubar
ich gehe ja auch von der momentanen struktur aus ...
in einem staat wo z.b der rettungsdienst gescheit bezahlt wird z,b in G da is es einfach hauptamtliche sanitäter zu finanzieren... nur als beispiel... es is nicht die frage das es ohne auch ohne zivi möglich wäre nur irgendwer muss das dann auch bezahlen bzw es muss woanders gespart werden...und das würde dann wieder jemand anders stören... des gleiche is auch bei kleineren rechtsträgern die sich unmöglich eine normale arbeitskraft leisten könnten...diese aber dringend brauchen...
es gibt natürlich genug zivisstellen die meiner meinung nach komplett unnötig sind nur es gibt teilbereiche wo es schwer finanzbar wäre...
soweit meine meinung..

strassa1
Profi
Profi
Beiträge: 181
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 13:19
Wohnort: St.Pölten
Kontaktdaten:

Beitrag von strassa1 » Samstag 2. August 2008, 17:03

Trolle sind generell nicht an Argumenten interessiert, sondern nur daran zu provozieren - und das scheint mir hier eindeutig der Fall.

http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Je mehr man auf ihre 'Argumente' eingeht, bzw. diese versucht zu widerlegen umso mehr Erfolg bedeutet das für sie.
lg
Toni

fubar
Profi
Profi
Beiträge: 206
Registriert: Montag 30. Juni 2008, 18:42

Beitrag von fubar » Samstag 2. August 2008, 17:22

king_louis hat geschrieben:
@fubar
ich gehe ja auch von der momentanen struktur aus ...
in einem staat wo z.b der rettungsdienst gescheit bezahlt wird z,b in G da is es einfach hauptamtliche sanitäter zu finanzieren... nur als beispiel... es is nicht die frage das es ohne auch ohne zivi möglich wäre nur irgendwer muss das dann auch bezahlen bzw es muss woanders gespart werden...und das würde dann wieder jemand anders stören... des gleiche is auch bei kleineren rechtsträgern die sich unmöglich eine normale arbeitskraft leisten könnten...diese aber dringend brauchen...
es gibt natürlich genug zivisstellen die meiner meinung nach komplett unnötig sind nur es gibt teilbereiche wo es schwer finanzbar wäre...
soweit meine meinung..
Ich habe mir mal so durchgerechnet wie viel es den Staat in etwa kostet mich 9 Monate lang den Boden wischen zu lassen.
Bin wohl die teuerste Putze des Landes :D

king_louis
Beiträge: 0
Registriert: Dienstag 1. Mai 2007, 20:35

Beitrag von king_louis » Sonntag 3. August 2008, 03:40

strassa1 hat geschrieben:Trolle sind generell nicht an Argumenten interessiert, sondern nur daran zu provozieren - und das scheint mir hier eindeutig der Fall.

http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Je mehr man auf ihre 'Argumente' eingeht, bzw. diese versucht zu widerlegen umso mehr Erfolg bedeutet das für sie.
ich kann dir versichern das es mir net im Geringsten ums provoziern geht...bin nur der Meinung das ein Forum genau dafür das is um genau solche
Ansätze zu diskutieren..weiß auch net was an meiner Aussage provozierend sein soll..is ja nur meine meinung...
aber is eh ok wenn du das so siehst.. steht dir ja frei..

@ fubar hab keine ahnung was du bekommst und finde ja auch das solch tätigkeiten wie deine für mich keinen tätigkeiten sind wo ich zivildienst sinnvoll finde...

strassa1
Profi
Profi
Beiträge: 181
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 13:19
Wohnort: St.Pölten
Kontaktdaten:

Beitrag von strassa1 » Sonntag 3. August 2008, 06:23

Ich meinte ja auch nicht dich sondern den Eröffner des Threads!
lg
Toni

fubar
Profi
Profi
Beiträge: 206
Registriert: Montag 30. Juni 2008, 18:42

Beitrag von fubar » Sonntag 3. August 2008, 09:16

@ king ... Nach meinem Zivileben steht das, wenn es die Redaktion interessiert in der Zeitung, möchte mich ja beim Steuerzahler dafür bedanken.

Antworten