[OÖN:] VP schließt Wehrpflichtende wegen billiger Zivis aus

Bundesheer-Reformkommission

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
misc
Profi
Profi
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 22:03
Kontaktdaten:

[OÖN:] VP schließt Wehrpflichtende wegen billiger Zivis aus

Beitrag von misc »

http://www.nachrichten.at/nachrichten/225195

VP schließt Ende der Wehrpflicht alleine wegen billiger Zivildiener aus
Benutzeravatar
Delibrium
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1935
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2003, 21:23
Wohnort: Langenlois
Kontaktdaten:

Beitrag von Delibrium »

Der Vorschlag ist sicher nicht neu, aber meiner Meinung nach einer der besten:

Abschaffung der Wehrpflicht;
dafür als Ersatz 4Monate arbeiten bei NGOs bzw anderen jetztigen Ziviorganisationen für Männchen und Weibchen.
Florian Burger
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 595
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 20:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Florian Burger »

Delibrium20 hat geschrieben:Der Vorschlag ist sicher nicht neu, aber meiner Meinung nach einer der besten:

Abschaffung der Wehrpflicht;
dafür als Ersatz 4Monate arbeiten bei NGOs bzw anderen jetztigen Ziviorganisationen für Männchen und Weibchen.
Die Einführung einer echten Zwangsarbeit betrachte ich nicht als den besten Vorschlag.

Florian
Benutzeravatar
Delibrium
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1935
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2003, 21:23
Wohnort: Langenlois
Kontaktdaten:

Beitrag von Delibrium »

Also betrachtest du den Zivi jetzt schon als Zwangsarbeit???
Was denkst du dann über das BH???


Zugegeben im Endeffekt ist er das. Aber wenn ich die Wahl habe das Sozialsystem den Bach hinunter gehen zu lassen oder die Leute 4 Monate Zwangsarbeit in "sinnvollem Rahmen" (wie weit das der Fall ist, sieht man leider hier nur zu gut) vollrichten zu lassen, dann entscheide ich mich für das Zweitere.
Florian Burger
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 595
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 20:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Florian Burger »

Delibrium20 hat geschrieben:Also betrachtest du den Zivi jetzt schon als Zwangsarbeit???
Was denkst du dann über das BH???
Selbstverständlich ist Zivildienst ebenso wie der Präsenzdienst Zwangsarbeit. Als "unecht" bezeichne ich diese Zwangsarbeit allerdings deshalb, weil diese als Ausnahme sowohl von der Bundesverfassung als auch von der Europäischen Menschenrechtskonvention erlaubt ist. Sozialer Zwangsdienst, der kein Wehrersatzdienst ist, ist hingegen vor dem Hintergrund der Menschenrechtskonvention unzulässig und aus meiner Sicht keine taugliche Alternative.
Delibrium20 hat geschrieben:Aber wenn ich die Wahl habe das Sozialsystem den Bach hinunter gehen zu lassen oder die Leute 4 Monate Zwangsarbeit in "sinnvollem Rahmen" (wie weit das der Fall ist, sieht man leider hier nur zu gut) vollrichten zu lassen, dann entscheide ich mich für das Zweitere.
Da mir die Menschenrechte wichtiger sind, entscheide ich mich für Ersteres. Damit dann aber das Sozialsystem nicht "den Bach hinuntergeht", hat der Staat entsprechend vorzusorgen. ZB so, wie es in dem von misc verwiesenen Artikel von den Grünen vorgeschlagen wird: öffentlich finanzierte Stellen im Sozialbereich (zu normalen Arbeitsbedingungen).

Florian
Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Zwangsdienste zu teuer

Beitrag von Flose »

Zudem ist das System der ZWangsarbeit ein beachtlich teures und ineffizientes, siehe dazu http://www.ziviforum.com/viewtopic.php?t=953

Nach deutschen Vergleichen leisten zwei Wehpflichtige soviel wie ein Berufs-Soldat und zwei Hauptamtliche bringen so viel wie drei Zivis (wobei ich glaube, dass das Verhältnis noch größer ist).
Antworten