Teilerfolg: Zivildiener in der Reformkommission

Bundesheer-Reformkommission

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Teilerfolg: Zivildiener in der Reformkommission

Beitrag von Flose »

Liebe Kollegen!

Einen ersten Schritt zur Reformierung des Zivildienstes konnten die
Plattform für Zivildienst gemeinsam mit der Sozialistische Jugend verbuchen:
Auf Einladung von Kommissions-Vorsitzendem Helmut Zilk wird nun auch ein
Zivildiener-Vertreter bei den Reformgesprächen um den österreichischen
Präsenzdienst eingeladen.

Endlich hat der Zivildienst eine Chance, aus dem Schattendasein als
Wehrersatzdienst herauszutreten. Es soll damit nicht nur die Anerkennung für
die unverzichtbare Arbeit von 9000 Zivildienern jährlich ausgedrückt werden:
wir haben nun die Möglichkeit, die Missstände um den Zivildienst bei
Verpflegungsgeld, Dienstzeiten und Ausbildungsmängeln aufzuzeigen und unsere
Verbesserungsvorschläge einzubringen.

Jetzt ist es für das Innenministerium an der Zeit, endlich ein
Entgegenkommen bei der Frage nach dem Verpflegungsgeld zu zeigen, die
Beschwerden gemäß dem Verfassungsgerichtshof-Erkenntnis zu erledigen und für
gerechtes, existenzsicherndes Verpflegungsgeld zu sorgen.

* Kollegen, die noch keine Essensgeld-Beschwerde eingereicht haben:
Noch ist es nicht zu spät, um zu Eurem Geld zu kommen!
Alle Beschwerde-Formulare unter http://www.zivildienst.at/news20030105.html

* Wichtiger Zivi-Termin
XI. Bundeskongress der Zivildiener, 31.10. 2003, Graz.
Ort und Uhrzeit werden noch bekannt gegeben.

Mit besten Grüßen

Eure Zivi-Troika
bundessprecher@zivildienst.at
0664-8980507
Zuletzt geändert von Flose am Mittwoch 5. November 2003, 09:23, insgesamt 1-mal geändert.

Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Link zu einer APA-OTS

Beitrag von Flose »


Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Online-Standard

Beitrag von Flose »

Der Standard Online zum Thema:

http://derstandard.at/standard.asp?id=1450054

Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Präsidium der Reformkommission hat getagt

Beitrag von Flose »


Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Wer noch aller in der kOmmission fehlt ...

Beitrag von Flose »

Bundesheer neu: Reformkommission ohne Sportorganisationen

Seriöses Projekt ohne Einbindung des Sports nicht möglich

Wien (OTS) - Gott und die Welt sind in der
Bundesheer-Reformkommission vertreten, deren erste offzielle Sitzung
gestern stattfand. Alle großen Standesvertretungen mit ihren
Führungsfunktionären wurden eingeladen.

Aber wo bleiben die Vertreter der großen Sportorganisationen mit
ihren über drei Millionen Mitgliedern? Bei aller Wertschätzung von
Karl Schranz, der für den Vorsitzenden Helmut Zilk die Welt des
Sportes vertritt, ist es ein Affront gegenüber der
Bundes-Sportorganisation, den Sport-Dachverbänden ASVÖ, ASKÖ und
Sportunion, dem ÖOC und der Sporthilfe, dass sie keinen Vertreter in
die Kommission entsenden dürfen. Die politischen Jugendvertretungen
sind stark vertreten, die Jugendvertretungen des Sports hingegen
wurden ebenfalls nicht eingeladen.

Viele junge Menschen könnten im Rahmen des Wehrdienstes ihre
körperliche Fitness nachhaltig verbessern. Aber für die
Verantwortlichen der Reformkommission bleibt die Thematik
"Sportausübung beim Bundesheer" offenbar auf den Spitzensport
beschränkt. Bei Ehrungen treten sie ja gerne mit den erfolgreichen
HeeressportlerInnen ins Rampenlicht. Statt dessen fordert der ASVÖ
die Reformpolitiker auf, dem Sport endlich das ihm gebührende
Mitspracherecht bei wichtigen gesellschaftspolitischen Fragen
einzuräumen.


Rückfragehinweis:
ASVÖ-Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 877 38 200
http://www.asvoe.at

Antworten