Zivildiensterklärung vs Zuweisungswunsch?

Diskussionen über Zivildienst im Ausland

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
zwicki
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 26. September 2009, 16:33

Zivildiensterklärung vs Zuweisungswunsch?

Beitrag von zwicki »

Hallo miteinander,
ich war vorgestern bei der Stellung und wenig überraschend tauglich. Nun würde ich gerne meinen Zivildienst im Ausland ableisten. Allerdings ist es ja sicher nicht ganz einfach eine Stelle zu finden, noch dazu würde ich gerne noch im Sommer oder Herbst 2010 anfangen.

Nun hab ich eine Frage, die sicherlich schon 1000x beantwortet wurde, wo ich mir aber immer noch nicht sicher bin: :?:

Ich muss ja innerhalb von 6 Monaten nach der Stellung die Zivildiensterklärung abgeben. Aber muss man da schon eine Stelle angeben können? Oder nach viel Zeit wird man sonst automatisch irgendwo zugewiesen?
Ich habe gelesen, dass man nach Abgabe der Zivildiensterklärung per Bescheid zunächst nur erfährt, dass man den Zivildienst grundsätzlich machen darf/muss, oder? Nur wieviel Zeit hat man dann noch, sich was zu suchen? Und was, wenn man vorher was zugewiesen bekommt?

Bin schon gespannt auf die Antwort,
besten Dank im Voraus an alle!! :)

LG Simon

Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Re: Zivildiensterklärung vs Zuweisungswunsch?

Beitrag von Scorch »

Nach der Stellung hast du mindestens 6 Monate Zeit, die Zivildiensterklärung abzugeben. Während dieser Zeit darfst du nicht zum Bundesheer eingezogen werden. Du kannst auch später noch die Zivildiensterklärung abgeben, aber da könnte dir eben der Einberufungsbefehl zuvorkommen. Der Wunsch auf der Zivildiensterklärung ist nicht so ernst zu nehmen, du brauchst auch nichts schreiben.
Auf die Zivildiensterklärung bekommst du den Bescheid über die Zivildienstpflicht. Der sagt erst einmal nicht viel aus, außer dass du jederzeit zugewiesen werden könntest (oder auch erst in 10 Jahren). Such dir deshalb schnell eine Stelle, lass dich anfordern, und deponiere deinen Wunsch bei der Zivildienstserviceagentur. Bist du einmal zugewiesen, gibt es kein zurück mehr. Du kannst natürlich auch schon vor Erhalt des Bescheids über die Zivildienstpflicht mit einer Einrichtung in Kontakt treten, nur anfordern kannst du dich halt noch nicht lassen.
Ob sich das mit dem Auslandsdienst 2010 noch ausgeht, kann ich dir nicht beantworten. Meines Wissens gibt es dort meist lange Wartezeiten.
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!

Zwicki2
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 27. September 2009, 08:53

Re: Zivildiensterklärung vs Zuweisungswunsch?

Beitrag von Zwicki2 »

Super danke! Ich denke mal, ich habs jetzt kapiert! 8)

LG Zwicki

Antworten