Versetzen an eine andere Dienststelle !!!

Alles über deine Rechte als Zivildiener...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
Asterix
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 21:13

Versetzen an eine andere Dienststelle !!!

Beitrag von Asterix »

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit, dass ich mich an eine andere Dienstelle versetzten lasse?
Ich war drei Wochen im Krankenstand (Operation), und jetzt sind meine Kollegen im Kindergarten gegen mich (bin sogar als Unkollegial bezeichnet worden).

Gerhard

JohnnyQuest
Experte
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 23. Mai 2003, 22:10

Beitrag von JohnnyQuest »

du kannst bei der zivigmbh anrufen. aber ich hab die erfahrung geamcht, dass wenn man keine persönlichen beziehungen hat, man nie auf PERSÖNLICHEM wunsch versetzt wird. wenn allerdings eine einrichtung deinen abzug fordert, geht das meistens von statten (wie gesagt, "nur" meine persönliche erfahrung, bei meiner einrichtung wurden 7 leute versetzt).

meine persönliche empfehlung (auch wenn viele moralisten das nicth gerne lesen): "einfach selbst bei leicht auftretenden symptomen von krankheiten, sei es durchfall, magenschmzeren, rückenschmerzen, zum arzt gehen. der wird dir sagen, ob du zu hause bleiben darfst...bis zu 23 tagen...so oft du "möchtest". die meisten einrichtungen verstehen es sonst nicht anders. meiner erfahrung nach ist da "feuer mit feuer" zu bekämpfen die einzige möglichkeit, mit würde aus der sache auszusteigen. im richtigen leben würde ich allerdings ehrlich gesagt nie so vorgehen...

Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Flose »

..."im richtigen Leben"... huhähähä. *evilgrin*
Willkommen in der Wüste der realen Welt!

Es ist so ungeheur wichtig, sich nicht alles gefallen zu lassen und sich gegen die Zustände zu wehren, die einen bekümmern- ob in der Schule, im Zivildienst oder an einer bezahlten Arbeitsstelle.
Gerade bei Zivildienern sollte es drin sein, mit "Zivilcourage" und ohne Gewalt Dinge zu verändern udn Konflikte zu lösen. DAs bedeutet nicht, wehrlos zu sein ud sich alles gefallen zu lassen.

Wie im Fall von Asterix und vielen dutzenden Zivis, die hier schon gepostet haben: es gibt ausreichend Gelegenheit beim Zivildienst, dieses "sich wehren" zu lernen. Es ist nicht im Ausbildungsangebot des Zvildienstes enthalten, durch die faktische Entrechtung der Zivis aber ein Gebot des Überlebens. Ein klitzekleiner Vorteil gegenüber der Arbeitswelt: Ein Arbeiter, der sich wehrt, geht das Risiko des Jobverlustes ein. Ein Zivi ist so am Sand, dass er nichts zu verlieren hat; außer ein bisschen Freizeit, aber eine Welt voll Stolz und Selbstbeusstsein gewinnen kann.

Mein Rat ist immer: Das Gesetz auspacken und die Paragrafen reiten. Wir stehen mit schlägigen Tips immer zur Verfügung, so lange es dem/den Zivi/s nutzt.

JohnnyQuest
Experte
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 23. Mai 2003, 22:10

Beitrag von JohnnyQuest »

ich meinte ja nur, dass man sich in der realen welt nicht durch 6 krankenstände mit zufällig je 23 tagen dauer "wehren" kann. im zivildienst schon. theoretisch natürlich nur. weil das ja illegal wäre.

Benutzeravatar
Delibrium
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1935
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2003, 21:23
Wohnort: Langenlois
Kontaktdaten:

Beitrag von Delibrium »

In welcher Horrordienststelle bist du gelandet, dass sich gleich 7 versetzen lassen???

JohnnyQuest
Experte
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 23. Mai 2003, 22:10

Beitrag von JohnnyQuest »

ich war beim grünen kreuz in wien, einer ganz üblen zivildienststelle. proletuid bis zum geht nicht mehr, kein erhöhtes essensgeld, management nach dem "zuckerbrot und peitsche"-system, zivildiener sind 6 monate ohne ausbildung auf ktw mitgefahren (!!), unzureichende hygiene-maßnahmen, anfangs bis zu 80h wochen...cih könnte ewig fortfahren...nach paar monaten hatten wir (die zd) dann ohnehin eine sammelklage eingereicht und einiges hat sich auch geändert. und die ma 62 war auch dauergast in dem verein. naja...wie's heute ausschaut weiß ich leider nicht mehr, aber die klagen laufen noch...von 20 zd haben glaub ich 12 den dienst beim grünen kreuz beendet...

Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Flose »

Wäre aber eine spannende Frage, was draus geworden ist.
Das Grüne Kreuz war eine zeitlang in Zivi-Kreisen übel beleumundet- ob sie sich gebessert haben?

JohnnyQuest
Experte
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 23. Mai 2003, 22:10

Beitrag von JohnnyQuest »

das glaub ich ABSOLUT nicht. ich war bis zum schluss (bis zum oktober 2003) dort im innendienst beschäftigt (und das obwohl ich durchaus bereit gewesen wäre, im ktw mitzufahren und auch keine gesundheitlichen probleme, die dies verhindert hätten, hatte) und konnte so die ganze organisation sehr, sehr gut kennenlernen. ich kann NICHTS gutes über sie sagen, deswegen lasse ich das.

zu den fakten: als ich den betrieb verließ, galt immer noch der gleiche dienstplan für zivis wie für hauptamtliche, der u.a. eine 5-tages-woche nur mit nachtdiensten (zu je 12 h) oder vorgeplante 55-h-wochen, vorsah (obwohl die ma 62 spätestens im august die firma auf den mangel aufmerksam gemacht hat).
grünkreuz-zivis fahren MINDESTENS durchschnittlich 48 h/woche. dies ist wiederum zwar legal, aber wenn man weiß, dass wiener rk/smb-zivis fast nie mehr als 40 h/woche fahren bzw. stunden über 40h ausgeglichen bekommen, kommt man sich schon verarscht vor (ich weiß, am land sind 48h/wochen-normal...aber in wien nicht).
eine erhöhung des essensgeldes wurde mit den worten: "sie spinnen wohl" abgelehnt...
wenn es wen interessiert, könnte ich noch stundenlang weiter machen...

kottan
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 13. November 2003, 12:02

Beitrag von kottan »

Hallo Asterix!

Mich würde ziemlich interessieren, in welchem Kindergarten derartig gemobbt wird. (weil ich demnächst selbst in einem KiGa anfange)

(Wenn du es hier nicht gross posaunen willst, was ich verstehen könnte, schreib mir doch bitte eine kurze "Private Nachricht" -> PN)

Imaginary
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 20. Januar 2004, 17:56
Kontaktdaten:

...

Beitrag von Imaginary »

Hi,

bist noch immer in dem Kindergarten tätig?

ciao,
imaginary

aNd!
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2003, 17:46

Beitrag von aNd! »

@JohnnyQuest:
Beim Grünen Kreuz kommst du auf eine 48 stunden Woche, oder fährst 48 stunden pro woche??
wennst nur eine 48 stunden woche hast sei froh,bei uns haben Nachtdienstler schon 70 Stunden/Wochen gehackelt, und eingige tagdienstler so wie ich, kommen schon in einigen wochen auf ihre 55 stunden, wobei wir nie unter 48 stunden haben!

lg
aNd!

Antworten