Gesetz durchgesetzt

Alles über deine Rechte als Zivildiener...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Benutzeravatar
Chacker6
Beiträge: 0
Registriert: Sonntag 24. September 2006, 19:16
Kontaktdaten:

Gesetz durchgesetzt

Beitrag von Chacker6 »

Ab heute dürfen ZD und FSJ'ler bei uns nur noch Tätigkeiten ausüben zur "Mithilfe". Mithilfe bedeutet Hilfe für einen Pfleger...
Baden dürfen wir nichtmehr... sozusagen garnix mehr... auch nicht die Leute aufs Klo bringen...
Das mit dem Baden find I wirklich schad da ichs im großen und ganzen doch recht gern gemacht hab!
Bild
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

Und was willst du jetzt? Dich beschweren dass du keine illegalen Tätigkeiten mehr ausführen darfst?
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 »

Hab ich was verpaßt?
Von welchem Gesetz redest Du? Ich find im BGBl. nix.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)
markopolo
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 743
Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 16:22
Wohnort: Graz

Beitrag von markopolo »

das gesetzt war ja in letzter zeit e schon, oder nicht?
Etwas zu kennen bedeutet, es konkret erfahren zu haben.
Ein Kochbuch wird euren Hunger nicht befriedigen.
(Takuan)
piupiu21
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 20
Registriert: Montag 19. Februar 2007, 19:16

Beitrag von piupiu21 »

Heißt das, dass ich nicht mehr mit Klienten (Behinderten) aufs Klo gehen muss?

Wie sieht es aus mit der Tätigkeit, einen Rollstuhlfahrer in einem Hebelkran ins Wasserbett zu befördern oder mit ihm (Seitenausgang) aufs Klo zu fahren?
Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Flose »

@chaker: Gratuliere! Ich nehme an, die Zivis haben Radau gemacht...? Bitte Details posten!


@piupiu21: Immer, wenn Du alleine einen Patienten angreifen muss, ist die Grenze der "Hilfstätigkeit" erreicht. Wenn Du etwas falsch machst und der Patient kommt zu schaden, bist Du alleine verantwortlich.
Benutzeravatar
-kris
Profi
Profi
Beiträge: 159
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:43
Wohnort: Wien, st.p.wrk
Kontaktdaten:

Beitrag von -kris »

chacker6 hat doch klar geschrieben, dass er seine einrichtung meint, dass er dort (mit) dafür gesorgt hat, dass das gesetz durchgesetzt/eingehalten wird.

klar wird man da in bgbls nichts finden oder piupiu21, du wirst dir das wohl mit deiner einrichtung ausschnapsen müssen. bzw mach mit deinen mitzivis ein team und kümmert euch gemeinsam darum.

mich würd auch interessieren, wie das genua abgelafuen ist, chacker6!
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass im Fun und Diverses-Unterforum die Bearbeitungsfunktion für Beiträge eingeschaltet werden sollte.
Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 »

-kris hat geschrieben:chacker6 hat doch klar geschrieben, dass er seine einrichtung meint, dass er dort (mit) dafür gesorgt hat, dass das gesetz durchgesetzt/eingehalten wird.

klar wird man da in bgbls nichts finden
Stimmt, da hab ich mich etwas verrannt. ;)
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)
Benutzeravatar
Chacker6
Beiträge: 0
Registriert: Sonntag 24. September 2006, 19:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacker6 »

Hab mich nie beschwert übers Baden, fand des lustig. Aufs Klo hab I eh nur immer 1 Person bringen müssen, der ist aber selbst aufgestanden usw...
Bei einer im Rollstuhl hab ichs allerdings verweigert (damals schon) bzgl. meines Gewissens falls was passiert. ---> immer nur 1 Person aufs Klo gebracht 1x tgl.

Der Heimleiter und die Pflegedienstleitung lasen sich irgendein Gesetz durch in dem stand das Zivis und FSJ'ler nichtmehr alleine Tätigkeiten am Patienten tätigen dürfen, nur Mithilfe! Welches Gesetz keine Ahnung!

Bzgl. Haftung: Falls etwas passiert haftet der Rechtsträger bzw. die Institution voll und ganz, deshalb ja Badeverbot usw. für uns... Wenn wir dafür haften würden könnts doch dem Chef wurscht sein...
Bild
Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Flose »

Chacker6 hat geschrieben:Bzgl. Haftung: Falls etwas passiert haftet der Rechtsträger bzw. die Institution voll und ganz, deshalb ja Badeverbot usw. für uns... Wenn wir dafür haften würden könnts doch dem Chef wurscht sein...
Weit verbreiterer Irrtum mit dramatischen Konsequenzen. Natürlich haftest Du für Deine persönliche Handlung. Lies mal den Artikel durch:

http://www.lebenshilfe-stmk.at/cms/file ... tungen.htm

(Möglicherweise ist er irgendwie nach Baden gelangt und deswegen der Kurswechsel bei der Einrichtung...)
Auch die Pflegehilfe oder gar der Zivildienstleistende verhält sich übernahmefahrlässig, wenn sie eine Tätigkeit übernimmt, welche nicht Bestandteil ihres Berufsbildes ist.
piupiu21
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 20
Registriert: Montag 19. Februar 2007, 19:16

Beitrag von piupiu21 »

Muss ich jetzt Angst haben?

Also das muss ich mir schon durch den Kopf gehen lassen, ob ich das wirklich machen werde weiterhin, wenn ich dann hafte, wenn etwas passiert...
Benutzeravatar
Chacker6
Beiträge: 0
Registriert: Sonntag 24. September 2006, 19:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacker6 »

Des isch mir zuviel zu lesen. Uns wurde auf alle Fälle gesagt das falls was passiert, der Rechtsträger haftet...

@piupiu21: Wenn Dir Dein Gewissen sagt es wäre besser nichtmehr solche Tätigkeiten zu machen dann red mit deinem Vorgesetzten, sie wissen alle über das Verbot bescheid! Ansonsten kannst ja getrost so weitermachen wie bisher... Mi hats zB net gstört (Baden, Klo bringen) obwohl I gwusst hab I haft...
Bild
Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Flose »

Chacker6 hat geschrieben:Des isch mir zuviel zu lesen. Uns wurde auf alle Fälle gesagt das falls was passiert, der Rechtsträger haftet...

@piupiu21: Wenn Dir Dein Gewissen sagt es wäre besser nichtmehr solche Tätigkeiten zu machen dann red mit deinem Vorgesetzten, sie wissen alle über das Verbot bescheid! Ansonsten kannst ja getrost so weitermachen wie bisher... Mi hats zB net gstört (Baden, Klo bringen) obwohl I gwusst hab I haft...
Es erstaunt, dass Du es ablehnst, Dich mit der juristischen Materie auseinanderzusetzen, aber mit gutem Gewissen anderen versicherst, dass eh alles in Ordnung sei.

Was Dir Deine Einrichtung erzählt hat, kann ich nicht beurteilen. Wenn dort wirklich versichert wurde, dass die Einrichtung haftet, dann ist das im beschriebenen Fall falsch. Ob es eine bewusste Irreführung der Zivis, Unkenntnis der Einrichtung oder einfach ein Missverständnis ist, kann von hier aus auch nicht beurteilt werden.

Da der Zivi aber im ganzen System die allerschwächste Figur ist, muss er die größte Vorsicht üben.
Benutzeravatar
Chacker6
Beiträge: 0
Registriert: Sonntag 24. September 2006, 19:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacker6 »

Hast schon recht Flose
Bild
Benutzeravatar
Chacker6
Beiträge: 0
Registriert: Sonntag 24. September 2006, 19:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacker6 »

PS: I weiß jetzt net wies aussieht mit der Haftung, hat sich aber eh schon erledigt bei uns...

Eins ist jedoch klar: Falls was passiert und der Zivi haftet, hat die Einrichtung und der Chef genauso einen schlechten Ruf in der ganzen Umgebung und keiner will mehr dorthin!
Bild
chili
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2007, 23:12
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von chili »

Ich find lächerlich ^^

Ich mein, natürlich könnt ich mich weigern das zu tun, aber glaubt ihr das es mir die 9 Monate erleichtern würde? Da helf ich lieber ganz normal mit und mach "alles".
Bei uns in der Einrichtung is eh ein gutes Beispiel. Wir isnd 2 Zivis. Er bei allen schon voll unten durch und unbeliebt, weil er nix gerne macht, nur rum motzt, sich weigert mit Klienten aufs Klo zu gehen etc. etc. Ich mach das alles, bin mit Freude bei der Sache nud helf den Klienten gerne, und alle sind zufrieden mit mir und ich versteh mich mit allen Betreuern voll gut! So macht man sich doch das Leben viel einfacher als wenn man immer nur rumnörgelt, nix von alleine macht, etc. etc....
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

Ob dir dein Arbeitsethos auch beim Abbezahlen der Strafe hilft wenn was passiert?
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 »

Bzw. beim Absitzen ...
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)
Benutzeravatar
Chacker6
Beiträge: 0
Registriert: Sonntag 24. September 2006, 19:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacker6 »

kann chili's Ansicht auch verstehn, habs mir ebenso großteils verschärzt damals...
Bild
Benutzeravatar
Conker
Experte
Experte
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag 13. April 2006, 22:52
Wohnort: Linz

Beitrag von Conker »

Flose hat geschrieben: @piupiu21: Immer, wenn Du alleine einen Patienten angreifen muss, ist die Grenze der "Hilfstätigkeit" erreicht. Wenn Du etwas falsch machst und der Patient kommt zu schaden, bist Du alleine verantwortlich.
Boah, das passiert mir eigentlich schon regelmäßig.

Keiner der Pfleger käme auf die Idee, der Haushaltshilfe die Bewohner "unfertig" zu überlassen, bei mir ist es der Fall, wenn die faulen PflegerInnen in passenden Pärchen die passenden Unterabteilungen machen. Dann kann ich zu Frühstück bzw. Abendessen den Bewohnern selbst aus dem Bett helfen. Um wieviel mehr Zeit mich das kostet...

Zuletzt musste ich im Zuge eines Befehls von der Pflegerin vor der ich regelrechte Komplexe/Angst habe, weil sie sonst sofort ausflippt und ich damit schwer umgehen kann, ohne jemals eine Einweisung dazu bekommen zu haben, eine Bewohnerin vom und aufs Klo geben.

Geklappt hat es irgendwie. Nur ungewohnt ist es schon, wenn man sowas "erstmals" sieht und dann Netzhose und Windel herunterzieht...
Antworten