es reicht jetzt!

Alles über deine Rechte als Zivildiener...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, Flose

Gesperrt
badfish
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 19. April 2006, 22:37
Wohnort: schlechteste mögliche welt

es reicht jetzt!

Beitrag von badfish »

bin jetzt sein anfang oktober 05 zivi und mittlerweile bei dienststelle nummer zwei..(hab mich versetzen lassen..)
wie nicht anders zu erwarten war gehts mir auch hier schon mächtig auf die nerven!!! bin halt so ein notorischer nicht-woller und dagegen-arbeiter..
meine frage wäre jetzt was für gründe die behörde bei einem antrag auf verkürzung des zivildienstes als schlagend betrachten würde..? also wo können sie einfach nicht nein sagen? bzw. in welcher form dieser antrag eingebracht werden muss!? formular hab ich dafür keins gefunden. hab keine lust mich schon wieder mit dem chef anzulegen, beschwerde einzubringen, versetzen zu lassen und den ganzen hokuspokus, wenns doch eigentlich fürn ar... is und ich mich dann erst wieder mit einer neuen stelle rumärgen muss..
ausserdem wär interessant um wieviel eine verkürzung realistisch wäre, sofern ein guter grund dafür vorliegt..
falls wer helfen kann, bitte bitte!!!
danke!
R4iden
Experte
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Montag 3. Oktober 2005, 11:17
Wohnort: Wien

Beitrag von R4iden »

Verkürzung auf 9 Monate geht nicht! Habe ich schon bei der Ziviagentur nachgefragt. Nicht mal einen Antrag kann man stellen(jedenfalls wurde mir das gesagt vor 2 Monaten)

Aber du bist nicht alleine mich haben auch noch 12 Monate erwischt :>
Bild
chep.mac
Profi
Profi
Beiträge: 145
Registriert: Dienstag 15. November 2005, 11:27

Re: es reicht jetzt!

Beitrag von chep.mac »

badfish hat geschrieben:bin jetzt sein anfang oktober 05 zivi und mittlerweile bei dienststelle nummer zwei..(hab mich versetzen lassen..)
wie nicht anders zu erwarten war gehts mir auch hier schon mächtig auf die nerven!!! bin halt so ein notorischer nicht-woller und dagegen-arbeiter..
meine frage wäre jetzt was für gründe die behörde bei einem antrag auf verkürzung des zivildienstes als schlagend betrachten würde..? also wo können sie einfach nicht nein sagen? bzw. in welcher form dieser antrag eingebracht werden muss!? formular hab ich dafür keins gefunden. hab keine lust mich schon wieder mit dem chef anzulegen, beschwerde einzubringen, versetzen zu lassen und den ganzen hokuspokus, wenns doch eigentlich fürn ar... is und ich mich dann erst wieder mit einer neuen stelle rumärgen muss..
ausserdem wär interessant um wieviel eine verkürzung realistisch wäre, sofern ein guter grund dafür vorliegt..
falls wer helfen kann, bitte bitte!!!
danke!
ich würd dir raten dich einfach zusammenzureißen. zivildienst ist nervend, aber jetzt kannst du sowieso nix mehr tun (außer ewig in krankenstand gehen).
Ex - RK NÖ Zivi (Okt. 04 - Sept. 05)
semtex
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1502
Registriert: Donnerstag 13. Mai 2004, 17:31
Wohnort: In Gedanken im Pinzgau
Kontaktdaten:

Beitrag von semtex »

und mit diesen Worten mach ich hier zu...

solche dagegn arbeiter hattn wir auch, die haben sich nur selbst um "ganz komotte" zeig gebrahct.
Cpt. Breitschwert
Gesperrt