Beschwerde bzgl Verpflegungsgeld, vorherige Ausprache

Alles über deine Rechte als Zivildiener...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

hofi
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2004, 11:33

Beschwerde bzgl Verpflegungsgeld, vorherige Ausprache

Beitrag von hofi »

hi leute

Im Antragsformular für die Beschwerde wegen unzureichender Verpflegung steht was von "Ausprache fand am ... statt". wie schaut des jetzt genau aus?

Ich weiß so oder so dass meine Chefs net gut auf mich zu sprechen sind da ich 11 Wochen im Krankenstand war (ohne Verlängerung).

Das werden die so oda so net freiwillig rausrücken.

reicht das telefonisch oda muss ich dort persönlich erscheinen?
wie "offiziell" muss des sein, ist des überhaupt wesentlich?

des wars thx im voraus für eurer Antworten
DerPilger
Experte
Experte
Beiträge: 74
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 16:42
Wohnort: seewalchen
Kontaktdaten:

Beitrag von DerPilger »

er muss en wisch zumindest unterschreiben - also bestätigen dass ihr beiden keine einvernehmliche lösung bzgl. verpflegungsgeld gefunden habt. - ob du ihm den jetzt per post schickst oder ihm den wisch persönlich unter die nase hälst ist eigentlich nicht relevant.

Herber rückschlag: VGH hat die Beschwerden zur Zeit außer Kraft gesetzt: 6 Euro seien verfassungkonform
Johannes 3,16

Bild
soon 2 be zivi
Profi
Profi
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 4. August 2004, 15:19

Beitrag von soon 2 be zivi »

@hellsmurf
naja, dass ist die etwas brutale variante.
die elegante lösung ist zuerst der versuch einer außergerichtlichen lösung durch aussprache, bei der allerdings (wie ja schon bekannt9 nichts herauskommt.
du fasst ja beschwerde aufgrund der tatsache, dass du zu wenig geld hast UND dass man dir nicht mehr zahlt. wenn du nun vorher nicht mit deinem vorgesetzten redest ist das zwar rechtlich möglich, aber juristisch nicht besonders "elegant".
VfGH Erkenntnis ist da! Zivis siegen durch K.O.!!!
hofi
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2004, 11:33

Beitrag von hofi »

@DerPilger: Wieso wurden die jetzt auf einmal ausser Kraft gesetzt? Kann ma damit rechnen dass des jetzt dauerhaft is und vor allem WARUM wurde des jetzt aufeinmal aufgehoben, es warn ja mal 11,50 ?
Benutzeravatar
hubov
Profi
Profi
Beiträge: 245
Registriert: Dienstag 18. November 2003, 17:25
Wohnort: innsbruck

Beitrag von hubov »

kompliziert, kompliziert^^
früher stand im gesetz (bzw. in einer verordnung glaub ich) eine fixe summe, wieviel der zivildiener bekommt.
irgendwann hat unsere "geliebte" schwarzblaue regierung beschlossen, dass diese klausel wegkommt, und es nur noch heisst, dass die zivildiener "angemessen" verpflegt werden müssen.
und die ach so sozialen trägerorganisationen (rk, caritas etc.) hatten nix besseres zu tun, als das verpflegungsgeld für die zivis sofort um die hälfte zu kürzen (einige sogar um mehr als die hälfte)

das nennt man dann christliche nächstenliebe ;)
Chacker6 hat geschrieben:Warum kriegen hier so viele Ex-Zivis überhaupt Ihr Verpflegungsgeld noch?? Habt Ihr kein Essen angeboten bekommen damals???? Kommt doch dem Rechtsträger der Einrichtung VIEL billiger!
veNi
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 5
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 10:54

Beitrag von veNi »

weiß jetzt irgendwer vielleicht was genaueres über die ausbezahlung vom verpflegungsgeld?

sind ja doch ein paar (1-2) tausend € die jetzt einfach in den wind geworfen werden...
DerPilger
Experte
Experte
Beiträge: 74
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 16:42
Wohnort: seewalchen
Kontaktdaten:

Beitrag von DerPilger »

Also soviel ich weiß gibts jetzt erstmal nix - das Verfassunggericht hat diese Klausel ("angemessene Verpfegung") als nicht-verfassungswiedrig bezeichnet und somit wurden die beschwerden (um die 4500) erstmal außer kraft gesetzt.

Natürlich gilt auch hier: aufgeschoben ist nicht aufgehoben - aber solange der VGH dieses Urteil bebehält und am Gesetz nichts gändert wird (und jetzt mal ehrlich - wer glaubt das noch??) können wir uns die 11 Euro (und somit für einen RK-Zivi 2500 Euro !!!!!!!! )in die Haare schmieren - wer noch immer ins RK verliebt ist, sollte mal über sich nachdenken... (PS: Craitas machts nicht anders...)
Johannes 3,16

Bild
pv
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 495
Registriert: Sonntag 1. Februar 2004, 04:03

Beitrag von pv »

Pilger, kannst du dafür ein paar Quellen anführen plz? Würde mich interessieren ...
veNi
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 5
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 10:54

Beitrag von veNi »

mir gehts ja beim grünen kreuz a ned besser mit den 181 € pauschal im monat... :(

hrmpf... soll ich trotzdem mal die beschwerde einreichen?
veNi
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 5
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 10:54

Beitrag von veNi »

hab leider die edit-funktion nicht gefunden...

wie schaut das eigentlich aus wenn man diese beschwerde nach dem zivildienst einreicht?

ich hab ja nur mehr 5 diensttage ;)
pv
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 495
Registriert: Sonntag 1. Februar 2004, 04:03

Beitrag von pv »

veNi: afaik ja, allerdings kannst du dann keinen Antrag auf Aushilfe stellen. Ist schon diskutiert worden, siehe auch http://www.zivildienst.at/verpflegungsgeld.html
veNi
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 5
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 10:54

Beitrag von veNi »

was mich nur interessieren würde ist wie denn mein vorgesetzter bzw. die einrichtung mir die 2500 € zurückzahlen kann...
DerPilger
Experte
Experte
Beiträge: 74
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 16:42
Wohnort: seewalchen
Kontaktdaten:

Beitrag von DerPilger »

also meine quelle diesbezüglich ist:
http://extremzivi.at.tt

PS: die Beschwerde soll auf jeden Fall noch während des Zivildienstes eingereicht werden - damit noch wirklich Aussicht auf Vergütung besteht...
Johannes 3,16

Bild
Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Flose »

An alles Grün-Kreuz-Zivis:

UNBEDINGT und SOFORT Antrag auf Feststellung und Aushilfe stellen. Eventuell gibts tatsächlich eine Aushilfe von der ZD-GmbH.

Die Nachzahlung des Verpflegungsgeldes wird sich ziehen, da macht es kaum Unterschied, ob man als aktiver Zivi oder als ehemaliger Zivi den Antrag auf Feststellung einreicht.
DerPilger
Experte
Experte
Beiträge: 74
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 16:42
Wohnort: seewalchen
Kontaktdaten:

Beitrag von DerPilger »

ist nicht ganz richtig - denn ich glaub schon dass es einen Unterschied macht ob man während oder nach dem Dienst den Antrag stellt - das hat gar nix mit der Zeit zu tun, die sie ev. brauchen um ev. das Geld ev. mal auszuzaheln.... eventuell...
Johannes 3,16

Bild
soon 2 be zivi
Profi
Profi
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 4. August 2004, 15:19

Beitrag von soon 2 be zivi »

das macht keinen unterschied, wenn sie zahlen, dann werden sie alle bezahlen müssen, die beschwerde führen.
VfGH Erkenntnis ist da! Zivis siegen durch K.O.!!!
Judo
Profi
Profi
Beiträge: 194
Registriert: Mittwoch 2. Juni 2004, 21:23
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Beitrag von Judo »

hab von unsrem BGL die Info bekommen das das RK (Landesverband OÖ) schon lange Rücklagen gebildet hat falls sich die rechtliche lage ändern sollte.
Sie können sichs ja leisten.
Nur solange es keine Gesetzliche regelung gibt wirds auch ned gezahlt.
EX-RK-Zivi in Linz
Ab jetzt kreuz ich am Transportprotokoll nicht mehr Sklave sondern Idiot an !
http://www.gruppe1.at
DerPilger
Experte
Experte
Beiträge: 74
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 16:42
Wohnort: seewalchen
Kontaktdaten:

Beitrag von DerPilger »

hab die info eingeholt dass (zwecks gerechtigkeit und so) wohl das zusätzliche Verpflegungsgeld an ALLE ausgezahlt wird, nicht nur an jene, die den Antrag gestellt haben...
Johannes 3,16

Bild
soon 2 be zivi
Profi
Profi
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 4. August 2004, 15:19

Beitrag von soon 2 be zivi »

ja, aber es wird nur an jene nachbezahlt, die auch beschwerde führen...

du glaubst doch nicht wirklich ernsthaft, dass das rk an irgendjemanden freiwillig (ohne, dass der lautstark brüllt) geld ausbezahlt....

du musst dich schon hörbar machen um erhört zu werden!
VfGH Erkenntnis ist da! Zivis siegen durch K.O.!!!
Antworten