Zivildienst beim RK - 18 Tage Krank oder 19 T?

Alles über deine Rechte als Zivildiener...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
KevinM
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 11. Februar 2018, 17:17

Zivildienst beim RK - 18 Tage Krank oder 19 T?

Beitrag von KevinM » Montag 19. Februar 2018, 09:03

:x
Hallo Liebe Com,
Ich fasse mich eher kurz und zwar:
Ich bin seit 31.01.2018 DURCHGEHEND krank ( angefangen mit Grippaler Infekt, danach Bronchitis und jetzt immernoch grippal - steht auch alles auf den Krankmeldung) und jetzt ist meine Frage ich werde bestimmt bis nächsten Montag Krank sein lt. Arzt.
Was passiert dann an meinem 19 Tag des Krankenstandes? Was muss ich tun?
Kann ich mir nach der Abmeldung einen Job suchen? Und mich fürnächstes Jahr bei einer Stelle eintragen?

Und da ìch keine Stimme habe, bzw fast keine kann ich nicht anrufen bei meiner Wacheleiterin, deshalb ruft meine Mutter an und bringt meine Krankenmeldungen runter und ich melde mich bei Email bei Ihr.
IST DAS IN ORDNUNG? oder MUSS ich mich pers. melden?

Vielen Dank!

Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 776
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Zivildienst beim RK - 18 Tage Krank oder 19 T?

Beitrag von Azby » Montag 19. Februar 2018, 10:19

KevinM hat geschrieben:
> Was passiert dann an meinem 19 Tag des Krankenstandes? Was muss ich tun?

Nichts. Du musst nur schauen, dass du entweder arbeitslos oder als Student etc. (Mitversicherung) gemeldet bist, damit die Krankenversicherung nicht wegfällt. Du bekommst dann relativ bald ein informatives Schreiben von der ZISA, worin dir mitgeteilt wird, dass du wegen der Dauer des Krankenstandes aus dem Zivildienst entlassen bist. Das RK wird irgendein Zeug (Uniform etc.) von dir zurückverlangen.

> Kann ich mir nach der Abmeldung einen Job suchen? Und mich fürnächstes Jahr
> bei einer Stelle eintragen?

Du kannst dir natürlich einen Job suchen. Du kannst dich auch nach einer Einrichtung umschauen, die dich "nimmt" (anfordert). Je nach Dauer des noch abzuleistenden Zivildienstes kann das aber mehr oder weniger schwierig sein, weil die Organisationen idR daran interessiert sind, einen vollen Sklaven für 9 Monate zu haben und nicht etwa nur für 3 Monate.

> Und da ìch keine Stimme habe, bzw fast keine kann ich nicht anrufen bei
> meiner Wacheleiterin, deshalb ruft meine Mutter an und bringt meine
> Krankenmeldungen runter und ich melde mich bei Email bei Ihr.
> IST DAS IN ORDNUNG? oder MUSS ich mich pers. melden?

Das ist in Ordnung.

Antworten