Krankenstand länger als 18 Tage

Alles über deine Rechte als Zivildiener...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
Lucas2209
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 18:47

Krankenstand länger als 18 Tage

Beitrag von Lucas2209 » Donnerstag 19. Juli 2018, 20:02

Hallo an Alle,
folgendes Problem ich bin seit 10 Tagen im Krankstand aufgrund einer Gastritis die nicht besser wird. Mittlerweile mache ich mir schon Sorgen das ich über die 18 tage Regelung komme und somit aus dem Zivildienst ausscheide.
Hier meine Frage womit hab ich zu rechnen wenn der Rauswurf eintritt also was sind die Folgen?

Ich hoffe auf eine rasche Antwort

Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 802
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Krankenstand länger als 18 Tage

Beitrag von Azby » Montag 23. Juli 2018, 22:46

Wenn du länger als 18 Tage durchgehend krankheitsbedingt dienstunfähig bist und die Erkrankung nicht auf den Zivildienst zurückzuführen ist, bist du automatisch aus dem Zivildienst entlassen. Das bedeutet, dass du bei der Krankenkasse abgemeldet wirst und du keine finanziellen Ansprüche (insbesondere Grundvergütung, Verpflegungsgeld, Wohnkostenbeihilfe) mehr hast. Du bekommst einen "halbformellen" Schrieb von der ZISA, in dem du über diese Umstände informiert wirst. Du bist dann verpflichtet, den Wegfall der Umstände, die zur Entlassung geführt haben, umgehend zu melden. Kurz: Du musst bekannt geben, wenn's dir wieder gut geht. Dann wirst du (irgendwann) für den Rest, der dir noch auf die 9 Monate fehlt, einer neuen Einrichtung zugewiesen.

Das ist natürlich eine ungünstige Situation, weil das System des Zivildienstes hauptsächlich zum Ziel hat, die Ausbeutervereine mit billigen Arbeitskräften zu versorgen und dementsprechend hauptsächlich auf deren Interessen geschaut wird. Die Menschenfreunde haben natürlich hauptsächlich Interesse an jungen Leuten, die sie möglichst lang auf einmal ausbeuten können, demnach kann es schon vorkommen, dass du, besonders wenn dir nur mehr ein verhältnismäßig kurzer Teil des Zivildienstes fehlt, lange auf diese "Restzuweisung" wartest. In der Zwischenzeit hast du natürlich den noch nicht vollständig abgeleisteten Zivildienst wie einen Klotz am Bein...

Lucas2209
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 18:47

Re: Krankenstand länger als 18 Tage

Beitrag von Lucas2209 » Montag 30. Juli 2018, 20:17

Okay danke für deine antwort hat mir sehr weitergeholfen 😊

stephanknu
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 3. September 2019, 19:20

Re: Krankenstand länger als 18 Tage

Beitrag von stephanknu » Dienstag 3. September 2019, 19:37

Hey bin hier neu im Forum könntest du mir erklären wo man eine eigene Frage der Community stellen kann also wie ich dort hinkommen?:) Und wie ist das nach dem Rauswurf werden dann die abgeleiteten Tage Tage weiße angerechnet ? Und muss man Unmengen an Zeit abwarten bis man ihn fertig leisten kann ? Iwelche Einschränkungen im weiteren Berufsleben bei teilweiser Absolvierung des Zivildienstes?

Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 802
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Krankenstand länger als 18 Tage

Beitrag von Azby » Sonntag 15. September 2019, 15:26

stephanknu hat geschrieben:
> Und wie ist das
> nach dem Rauswurf werden dann die abgeleiteten Tage Tage weiße angerechnet
> ?
Bis zur Entlassung hast du Zivildienst geleistet, danach nicht mehr. Was übrig ist, muss man noch nachholen. Das wird tatsächlich tagesgenau abgerechnet.

> Und muss man Unmengen an Zeit abwarten bis man ihn fertig leisten kann ?
Das kommt auf die näheren Umstände an und lässt sich nicht pauschal beantworten.

> Iwelche Einschränkungen im weiteren Berufsleben bei teilweiser Absolvierung
> des Zivildienstes?
Das ist sehr wahrscheinlich. Auch wenn man Arbeitnehmer nicht nach dem Geschlecht diskriminieren darf und der Wehr-/Zivildienst nur Männer trifft und eine Differenzierung nach dem (vollständig) abgeleisteten Zivildienst demzufolge eine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts ist, wird in der Praxis immer wieder danach gefragt, ob man hier eh nicht in der Zukunft ausfällt...

Antworten