Entlassung aufgr. 18 Tage- wie vorgehen?

Alles über deine Rechte als Zivildiener...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 752
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Entlassung aufgr. 18 Tage- wie vorgehen?

Beitrag von Azby » Samstag 2. Dezember 2017, 16:42

mpc hat geschrieben:
> Ausgezeichnete Neuigkeiten:
> Seite 1: https://picload.org/view/driropai/inked ... i.jpg.html
> Seite 2: https://picload.org/view/driropoa/inked ... i.jpg.html

Sehr gut.
Damit kann sich das RK seine Klagsdrohungen sonst wohin schieben, inkl. Mahnspesen und geltend gemachter Zinsen. :D
Im Gegenteil ist jetzt klar, dass sie dir noch den geforderten Betrag schulden. Wir warten jetzt mal die Beschwerdefrist ab (4 Wochen ab Zustellung, die beim RK wohl am selben Tag stattgefunden haben wird, wie bei dir). Ich gehe nicht davon aus, dass das RK hier eine Beschwerde macht, denn der Sachverhalt ist ganz klar und im Bescheid wird in der rechtlichen Beurteilung auch - wenn auch stark verkürzt - klargelegt, dass der vom RK geltend gemacht Abzug im Krankenstand nicht zusteht. Das sollte - hoffentlich - auch das RK verstehen.

Wenn die Beschwerdefrist ungenützt abgelaufen ist, ist der Bescheid rechtskräftig und das RK muss zahlen.

Antworten