Rettungsfahrer entgeld?

Infos und Diskussionen rund um das Thema Verpflegungsgeld

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, Flose

Antworten
mx5chris
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 15:57

Rettungsfahrer entgeld?

Beitrag von mx5chris » Dienstag 18. Januar 2011, 16:03

hallo!

Ich maturiere diese Jahr und möchte den Zivildienst antreten!

Ich wollte eignetlich über einen Bekannten in die Zustizvollzugsanstald, die nehmen leidergottes erst wieder nächstes jahr welche.

Meine zweite Option wäre als Rettungsfahrer... Erfahrungen? Ratschläge? bei welcher ist die Entschädigung am Höchsten?

lg chris

abschaffen
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 653
Registriert: Samstag 23. Januar 2010, 22:42

Re: Rettungsfahrer entgeld?

Beitrag von abschaffen » Dienstag 18. Januar 2011, 16:52

Kurze Zwischenfrage: Wo bekommt man mit solchen Deutschkenntnissen die Matura?

fubar
Profi
Profi
Beiträge: 206
Registriert: Montag 30. Juni 2008, 18:42

Re: Rettungsfahrer entgeld?

Beitrag von fubar » Dienstag 18. Januar 2011, 17:37

abschaffen hat geschrieben :
> Kurze Zwischenfrage: Wo bekommt man mit solchen Deutschkenntnissen die
> Matura?

Da wo du deine auch her hast, in Österreich.

cdhahn
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 18:30
Wohnort: Linz

Re: Rettungsfahrer entgeld?

Beitrag von cdhahn » Dienstag 18. Januar 2011, 17:52

Gute Frage, abschaffen, aber viel interessanter: Wo kriegt man in Deinem Zustand Ausgang aus der Geschlossenen?
Feb. 01 - Jän. 02, ASB Linz. Alle Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 786
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Rettungsfahrer entgeld?

Beitrag von Azby » Dienstag 18. Januar 2011, 20:34

mx5chris wrote :
> Meine zweite Option wäre als Rettungsfahrer... Erfahrungen? Ratschläge? bei
> welcher ist die Entschädigung am Höchsten?

Du bekommst nicht mehr, als ein normaler Sani-Zivi bei den entsprechenden Einrichtungen (Grundvergütung, Verpflegungsgeld, Reinigungsgeld, Fahrtkostenersatz, uU WKB und Unterhalt). Beachten musst du allerdings, dass nicht alle RKD-Organisationen ihre Zivildiener als Fahrer einsetzen.
Der ASB setzt seine Zivis (teilweise) als Fahrer ein. Zu meiner Zeit war es erforderlich, dass du den Führerschein bereits zumindest ein Jahr haben musst. Erforderlich war auch das erfolgreiche Bestehen der Rettungssanitäterprüfung. Eingesetzt wirst du dann idR für "Zivi-Bomber", also am KTW, wo aber idR auch das Trinkgeld am höchsten ist - das hängt dann natürlich vorrangig von deinem Zivi-Kollegen ab, der hinten bei den Patienten ist.
Mit Glück wirst du anderweitig zugeteilt, zB zum PKW-Fahren. Dort wärst du Taxi für alles, allerdings erfahrungsgemäß etwas schlechteres Trinkgeld und sehr langweilig, da du sehr lange Pausen hast, in denen du nichts tust. Beim ASB in Wien gibt's noch die Möglichkeit, dass du als Fahrer einer Bezirksgruppe zugeteilt wirst. Dort machst du dann hauptsächlich Sanitätsdienste (Großveranstaltungen) und fährst zu diesem Zweck die Transporte der großen Geräte/Zelte etc. uU auch den RTW, allerdings nur um ihn zum Dienstort zu bringen, keine Einsatzfahrten. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es bei einer Bezirksgruppe sehr locker ist und du es dort sicherlich am besten getroffen hast. Das Trinkgeld fällt aber fast zur Gänze weg.

mx5chris
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 15:57

Re: Rettungsfahrer entgeld?

Beitrag von mx5chris » Freitag 21. Januar 2011, 17:46

abschaffen hat geschrieben :
> Kurze Zwischenfrage: Wo bekommt man mit solchen Deutschkenntnissen die
> Matura?

Prädikat: wertlos.

fubar
Profi
Profi
Beiträge: 206
Registriert: Montag 30. Juni 2008, 18:42

Re: Rettungsfahrer entgeld?

Beitrag von fubar » Freitag 21. Januar 2011, 18:24

Und dann wundert sich "abschaffen", warum keiner mit ihm auf ein Bier zum Zivitreffen will....

Antworten