Umfrage: ZISA Feststellungsantrag Fortschritt

Infos und Diskussionen rund um das Thema Verpflegungsgeld

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, Flose

Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Umfrage: ZISA Feststellungsantrag Fortschritt

Beitrag von Scorch »

Wie ihr wisst, können seit 29.6. Anträge auf Feststellung der Angemessenheit der Verpflegung bei der Zivildienstserviceagentur eingebracht werden. Das ist jetzt immerhin anderthalb Monate her. Die ZISA hat 6 Monate ab Antragstellung Zeit, den gewünschten Bescheid auszustellen.

Aufgrund der Anzahl der eingegangenen Anträge hat die ZISA bereits eingeräumt, dass sie die 6 Monate wohl auch brauchen wird. Mich interessiert jetzt, ob trotzdem schon jemand irgend eine Rückmeldung von der ZISA erhalten hat.
Etwa einen Fragebogen zu eurer konkreten Verpflegungssituation, eine Aufforderung zur Stellungnahme oder gar schon den fertigen Bescheid. Immerhin müssen die Burschen ja irgendwo anfangen. Falls jemand ein Formular, Fragebogen oder dergleichen erhalten haben sollte, würde mich auch dessen Inhalt interessieren.

So long,
Scorch
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
thaluke
Experte
Experte
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 21:23
Wohnort: Salzburg

Beitrag von thaluke »

Die ersten Rückmeldungen kommen laut Auskunft der ZISA erst in 2-3 Monaten!
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

Echt jetzt?
Wenn ich die angemessene Höhe des Verpflegungsgelds feststellen muss, wäre doch für mich das Erste, den Antragsteller nach seiner Verpflegungssituation zu fragen! Was machen die bis dahin?
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
thaluke
Experte
Experte
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 21:23
Wohnort: Salzburg

Beitrag von thaluke »

Akten ordnen!

Es lehnen mehr ab als erwartet!
Benutzeravatar
wage
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2003, 21:44

Beitrag von wage »

Nach telefonischer Auskunft haben sie zu wenig Personal um alles gleichzeitig zu bearbeiten.

Nachdem jetzt alle Rechtsträger informiert wurden, wer schon bei der ZISA einen Antrag gestellt hat, werden jetzt in einem nächsten Schritt die Anträge der Rechtsträger auf Rückerstattung bearbeitet und wenn das in zwei bis drei Monaten erledigt ist, kann man mit der Bearbeitung der Anträge derer beginnen, die sich nicht mit dem Rechtsträger geeinigt haben. Was ich so gehört habe dürften das doch einige sein. Die Frist von 6 Monaten wird sicher ausgeschöpft werden und die ZISA ist auch nicht böse, wenn man nach Ablauf der 6 Monate einen Devolutionsantrag stellt.
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

Die Nudelaugen sollen sich Ferialarbeiter einstellen. Vorzugsweise Ex-Zivis.
Dass es die ZISA auf Devolutionsanträge ankommen lässt, kann's auch nicht sein. Das verursacht ja alles Kosten und vermindert keineswegs die zu erledigende Arbeit.
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
logico
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 19:06
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Beitrag von logico »

das rechtssystem ist überaltert und ineffizient! in dem fall verzögert der staat die klärung der verpflegungsfrage durch immer wieder neue verordnungen und gesetze, deren uneindeutigkeit oder verfassungswidrigkeit im vorhinein klar ersichtlich ist.

man sollte wirklich eine möglichkeit einführen, verfahren zu beschleunigen und fristen für die behörden strafweise zu verkürzen. wenn eine behörde im vorhinein ankündigt, alle fristen (und auch winkelzüge) bis zum ende ausnützen zu wollen, grenzt das eindeutig an amtsmißbrauch, und ihre personalnotstände interessieren einfach keinen, sie haben den ablauf der verfahren festgelegt, da könnte man mal auch vorausplanen...
Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 »

Okay, dann kommt eben auf den neuen BMI gleich zum Amtsantritt jede Menge Arbeit zu. ;)
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)
thaluke
Experte
Experte
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 21:23
Wohnort: Salzburg

Beitrag von thaluke »

glaubst du schon wieder an so eine lange regierungsbildung?
Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 »

Naja, Wahl 1. Oktober, da wär eine neue Regierung anfang Januar eh normal.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)
Eye-Q
Beiträge: 0
Registriert: Freitag 12. Mai 2006, 11:55
Wohnort: Wien

Beitrag von Eye-Q »

wage hat geschrieben:Nachdem jetzt alle Rechtsträger informiert wurden, wer schon bei der ZISA einen Antrag gestellt hat, werden jetzt in einem nächsten Schritt die Anträge der Rechtsträger auf Rückerstattung bearbeitet und wenn das in zwei bis drei Monaten erledigt ist, kann man mit der Bearbeitung der Anträge derer beginnen, die sich nicht mit dem Rechtsträger geeinigt haben. Was ich so gehört habe dürften das doch einige sein. Die Frist von 6 Monaten wird sicher ausgeschöpft werden und die ZISA ist auch nicht böse, wenn man nach Ablauf der 6 Monate einen Devolutionsantrag stellt.
Also irgendwie kann ich mir das so nicht vorstellen. Die ZISA ist für die Rückerstattung jener zuständig die das Geld sofort nehmen? Und auch wenn dem so ist, das kann doch nie (egal wie viele es sind) so lange dauern. Immerhin müsste doch (wie immer rein theoretisch) jedes Formular nur kurz auf Korrektheut überprüft und dann abgesegent werden - eine Sache von 10 Min/Antrag bzw Formular...
Und wenns dann zu den Anträgen kommt (egal ob nun nach einem oder 4...Monaten) müssen die Anträge möglichst schnell bearbeiteten werden. Denn man kann und wird doch wohl nach Bearbeitung und Eruierung verschicken/antworten, denn "alle" Anträge schön säuberlich aufheben und dann, nach den maximalen 6 Monaten, erst verschicken...
Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 »

Sie sind vermutlich für die Refundierung des Bundes an die Rechtsträger zuständig.
Es wird aber an die Rechtsträger nicht automatisch 4,20 refundiert, sondern nur, wenn der Bund die Nachzahlung für gerechtfertigt hält --> Prüfung der Anträge notwendig.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)
Eye-Q
Beiträge: 0
Registriert: Freitag 12. Mai 2006, 11:55
Wohnort: Wien

Beitrag von Eye-Q »

Und wieso hat sich dann nciht der Bund darum zu kümmern? (sofern du es weisst)
Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 »

Tut er eh.
Die Zivildienstserviceagentur ist eine Bundesbehörde.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)
Eye-Q
Beiträge: 0
Registriert: Freitag 12. Mai 2006, 11:55
Wohnort: Wien

Beitrag von Eye-Q »

Ich habe mich vom Namen ZISA in die irre führen lassen...
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

*schieb*
Scorch hat geschrieben:Wie ihr wisst, können seit 29.6. Anträge auf Feststellung der Angemessenheit der Verpflegung bei der Zivildienstserviceagentur eingebracht werden. Das ist jetzt immerhin zweieinhalb Monate her. Die ZISA hat 6 Monate ab Antragstellung Zeit, den gewünschten Bescheid auszustellen.

Aufgrund der Anzahl der eingegangenen Anträge hat die ZISA bereits eingeräumt, dass sie die 6 Monate wohl auch brauchen wird. Mich interessiert jetzt, ob trotzdem schon jemand irgend eine Rückmeldung von der ZISA erhalten hat.
Etwa einen Fragebogen zu eurer konkreten Verpflegungssituation, eine Aufforderung zur Stellungnahme oder gar schon den fertigen Bescheid. Immerhin müssen die Burschen ja irgendwo anfangen. Falls jemand ein Formular, Fragebogen oder dergleichen erhalten haben sollte, würde mich auch dessen Inhalt interessieren.
Jemand nach Antragstellung etwas von der ZISA gehört? Irgendwelche Updates? Ist doch schon wieder einige Zeit vergangen...
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
Lötse
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 5. Juni 2005, 21:42

Beitrag von Lötse »

Warten, einfach warten. Wir werden schon einen behördlichen Wisch bekommen, nur eben nicht sofort.
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

Wieder einmal *schieb*
Scorch hat geschrieben:Wie ihr wisst, können seit 29.6. Anträge auf Feststellung der Angemessenheit der Verpflegung bei der Zivildienstserviceagentur eingebracht werden. Das ist jetzt immerhin drei Monate her. Die ZISA hat 6 Monate ab Antragstellung Zeit, den gewünschten Bescheid auszustellen.

Aufgrund der Anzahl der eingegangenen Anträge hat die ZISA bereits eingeräumt, dass sie die 6 Monate wohl auch brauchen wird. Mich interessiert jetzt, ob trotzdem schon jemand irgend eine Rückmeldung von der ZISA erhalten hat.
Etwa einen Fragebogen zu eurer konkreten Verpflegungssituation, eine Aufforderung zur Stellungnahme oder gar schon den fertigen Bescheid. Immerhin müssen die Burschen ja irgendwo anfangen. Falls jemand ein Formular, Fragebogen oder dergleichen erhalten haben sollte, würde mich auch dessen Inhalt interessieren.
Nachdem nun die Frist zur Geltendmachung abläuft und die ältesten Anträge schon 3 Monate bei der ZISA liegen, dürfte langsam Bewegung ins Spiel kommen. Das gibt's doch nicht, dass die so schlafen! Meine Ungeduld frisst mich auf.
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
thaluke
Experte
Experte
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 21:23
Wohnort: Salzburg

Beitrag von thaluke »

Nönö die brauchen noch mindestens 1 Monat!
Antworten