Freude & Trauer

Hier können Ex-Zivi's über ihr Leben nach dem Zivi diskutieren

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Curun
Beiträge: 0
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 17:13

Freude & Trauer

Beitragvon Curun » Freitag 30. Januar 2009, 17:25

Hallo!

Heute war mein letzter Tag als Zivildiener. Es war eine richtig tolle Zeit, die ich nicht missen möchte. Aber jetzt bin ich doch etwas traurig :cry: .

Der erste Monat war doch etwas hart muss ich ehrlich zugeben, ich kann mich noch gut daran erinnern das ich teilweise ohne Abendessen ins Bett bin, einfach weil ich so verdammt müde war.

Aber mit der Zeit hatte ich meinen Rythmus gefunden, wusste wann welche Aufgabe zu erledigen war, mich abgefunden mit der Art der Tätigkeit, obwohl es nicht grad mein großer Traum war.

Es ist irgendwie "schwer" mit dem Gedanken klar zu kommen, das ich am Montag nicht ins Amt fahren werde & dort erstmal frühstücken mit dem Zivi Kollegen.

Hatte wirklich geniale Chefin, Mitarbeiter und..... Billa Verkäufer/Trafikler ums Eck (jaha die muss man Auflisten, auch die können einem den Tag retten mit einer kleinen Geschichte)

Für unsere Nachfolger hab ich auf dem Kalender ein paar kurze Sätze hinterlassen (Ihr schafft es. Es sind nur 9 Monate. Viel Glück/Spaß, etc)


Ging es einigen von euch ähnlich? Wie seid ihr damit umgegangen?

lg & schönes WE

fubar
Profi
Profi
Beiträge: 206
Registriert: Montag 30. Juni 2008, 18:42

Beitragvon fubar » Freitag 30. Januar 2009, 20:00

Ich hatte Freudentränen in den Augen als ich das Gefühl verspürte wieder ein freier Mensch zu sein.


Zurück zu „Nach dem Zivi...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast