Krankenversicherung nach dem ZD

Hier können Ex-Zivi's über ihr Leben nach dem Zivi diskutieren

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

reini86
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 20:54

Krankenversicherung nach dem ZD

Beitragvon reini86 » Mittwoch 13. Juni 2007, 10:32

Hallo!

Bin gerade 2 Wochen im Urlaub, dann hab ich noch 4 Tage Dienst und das wars dann!

Dann bin ich 2 Monate daheim und danach beginn ich zum Studieren.

Wie bin ich in den 2 Monaten versichert? Können mich da wieder meine Eltern dazuversichern(glaub nicht, da ich ja noch keine Bestätigung über das Studium hab) oder muss ich mich arbeitslos melden, ums vom AMS versichert zu werden?
Bild

hellraizer
Experte
Experte
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 16:26

Beitragvon hellraizer » Mittwoch 13. Juni 2007, 10:46

ich hatte das gleiche problem und damals hat man mir beim ams gesagt:
wenn ich vor dem zivildienst mindestens 3 monate über geringfügigkeitsgrenze angestellt gewesen wäre, hätte ich anspruch auf arbeitslosengeld und damit krankenversicherung.
war ich aber nicht, also konnte ich mich entweder selbst versichern (kostet bei der wgkk zwischen 75 und 300 euro, je nach einkommen) oder beim sozialamt melden. bei den eltern bist du meines wissens nach erst ab dem studium wieder mitversichert.
ich weiß nicht, wie das jetzt geregelt ist, da der zivi ja nur mehr 9 monate dauert.

reini86
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 20:54

Beitragvon reini86 » Mittwoch 13. Juni 2007, 11:00

Eigentlich war ich vorher 3 Monate angestellt, 3.5, also kann ich mich arbeitslos melden...
Wie schauts dann aus, wieviel Geld bekomm ich da? Wird das auf die Zivigehalt bezogen oder auf das Gehalt davor?
Bild

Benutzeravatar
kegmeon
Experte
Experte
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 21:41
Wohnort: Innsbruck

Beitragvon kegmeon » Mittwoch 13. Juni 2007, 12:30

Was ich gehört hab (MUSS ALSO NED STIMMEN):
- Zivientgekt also kein Gehalt. Eher "Aufwandsentschädigung"
- Kann ich mir nicht vorstellen, das mit arbeislosen Geld.
- wieder bei den Eltern mitversichert sein sollte gehen. Du kannst dich eh bald inskribieren.

Tja, das is der "Nachteil" von 9 statt 12 Monaten. Ich hab am Freitag Ziviende ghabt und am montag Studiumsanfang :-P
Okt. 05 - Sep. 06, Altersheim in Innsbruck.
Naturalverplegung unter der Woche. 80€/Monat von Februar bis September.
-> Antrag -> 0€
-> Heim fordert Geld von MIR!!! ("Mahung")
-> aber nix passiert :-)

Cleveland
Beiträge: 0
Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 11:38

Beitragvon Cleveland » Mittwoch 13. Juni 2007, 13:46

unter umständen kann man sich aber auch schon einige wochen vorher inskribieren, je nach uni. wennd dann die gebühren gleich bezahlst bist du schon ein vollwertiger studierender

Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitragvon MA2412 » Mittwoch 13. Juni 2007, 14:20

Cleveland hat geschrieben:unter umständen kann man sich aber auch schon einige wochen vorher inskribieren, je nach uni. wennd dann die gebühren gleich bezahlst bist du schon ein vollwertiger studierender

Nein, Student (nicht Studierender! Das ist man nur wenn man gerade lernt oder auf der Uni sitzt.) ist man erst ab Beginn des Wintersemesters.

Ist aber egal, da man auch zwischen Ende des Zivis und Beginn des Studiums Anspruch auf Mitversicherung und Familienbeihilfe hat, sofern man den frühestmöglichen Zeitpunkt zum Beginn des Studiums wählt.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)

markopolo
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 743
Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 16:22
Wohnort: Graz

Beitragvon markopolo » Mittwoch 13. Juni 2007, 22:10

wenn er vorher gearbeitet hat, sollte das ja kein thema sein mit der arbeitslosen oder?
Etwas zu kennen bedeutet, es konkret erfahren zu haben.
Ein Kochbuch wird euren Hunger nicht befriedigen.
(Takuan)

Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitragvon MA2412 » Mittwoch 13. Juni 2007, 22:24

markopolo hat geschrieben:wenn er vorher gearbeitet hat, sollte das ja kein thema sein mit der arbeitslosen oder?

Aso das hab ich überlesen.
Ja, wenn er sich beim AMS meldet ist er versichert. Keine Ahnung allerdings, wie hoch die Arbeitslose ist. Hängt vom Gehalt ab.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich

beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.

(aus § 16 ABGB)

reini86
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 20:54

Beitragvon reini86 » Donnerstag 14. Juni 2007, 12:32

Ich kann bei der WGKK mit meinem Vater mitversichert werden, is kein Problem. Man muss nur den frühstmöglichen Zeitpunkt fürs Studium wählen, was ich ja getan habe
Weiß vl jemand, welches Formular ich da ausfüllen muss? Ich nehm mal an das Mitversicherung - Kind Formular. Allerdings was muss ich dann ankreuzen? Das mit Schule oder Erwerblos?

lg
Bild

Benutzeravatar
Conker
Experte
Experte
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag 13. April 2006, 22:52
Wohnort: Linz

Beitragvon Conker » Donnerstag 14. Juni 2007, 16:37

Also zusammengefasst für uns Ex-Schüler bis kurz vom ZD:

In den 3 Monaten zwischen Ende des abgeleisteten Zivildienstes und Studienbeginn zum Oktober sind wir wieder bei den Eltern mitversichert (entsprechende GKK?).

Gibts wieder Anspruch auf Familienbeihilfe (und Kinderzuschuss?) in den 3 Monaten? Diese wird während des Zivildienstes ausgesetzt, ansonsten wurde sie in Ferienmonaten, als man Schüler war, normal ausbezahlt. Dies sollte doch auch gelten, wenn man seine Ausbildung an einer Hochschule fortsetzt.

Es ist doch keine Sache, die man so auf die leichte Schulter nehmen kann. Immerhin schiebe ich schon dank Schulausbildung und Zivildienst eine OP die ganze Zeit vor mir her.
Inoffizieller Sachbearbeiter für Zivildiener in Senioren- und Pflegeheimen

mib
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 13:57

Beitragvon mib » Montag 25. Juni 2007, 20:52

also bei mir wars so, dass ich nach dem zivildienst automatisch noch 3 monate über die gkk quasi als zivi versichert war, das hat mir zumindest eine ordinationsgehilfin erzählt, als sie die eCard ausgelesen hat.

ich hätte dann gemeint das stimmt so nicht mehr, die gkk hat aber alles gezahlt...
OÖ RK Zivi von Oktober 04 - September 05

Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitragvon MA2412 » Montag 25. Juni 2007, 20:59

Ja, die Umstellung beim eCard-System dauert halt.
Bei mir is auch noch eine Weile die WGKK aufgeschienen (samt Mitversicherung bei den Eltern), obwohl ich bei der BVA versichert war (bin).
Ich habe für die fragliche Zeit, in der eich eigentlich bei der BVA versichert war, auch nie eine Rechnung (Selbstbehalt) von der BVA bekommen. Dürfte also die WGKK bezahlt haben.

Mal schaun wann die checken, daß ich ab 9. Juli bei der KGKK versichert bin und ob ich dann trotzdem Rechnungen von der BVA bekomme ...
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich

beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.

(aus § 16 ABGB)

schitzi234
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 14:14

Re: Krankenversicherung nach dem ZD

Beitragvon schitzi234 » Donnerstag 17. Juni 2010, 08:14

Das ist richtig, dass man in der Zeit nach abgeschlossenem Zivildienst und frühestmöglichen Studienbeginn bei den Eltern mitversichert werden kann. Obwohl die Beiträge schon älter sind, möchte ich nur noch einmal darauf hinweisen, dass das nicht automatisch passiert, man muss sich schon bei der Krankenkasse melden und Bescheid geben, dass Zivi fertig ist und man zu studieren beginnen will. Wenn man zuvor schon länger gearbeitet hat, kann man ja zum Arbeitsamt gehen und dort mal nachfragen, da ja Arbeitslosengeld und Krankenversicherung vom Einkommen abhängig sind - siehe http://www.aecura.de/pkv-faq.html - kommt dann eben darauf an, was man zuvor verdient hat.


Zurück zu „Nach dem Zivi...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste