Lohnsteuerausgleich

Hier können Ex-Zivi's über ihr Leben nach dem Zivi diskutieren

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Deneuve
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 28. Dezember 2012, 13:35

Lohnsteuerausgleich

Beitragvon Deneuve » Freitag 28. Dezember 2012, 13:41

Hallo Leute,

Ich hab zwar jetzt schon gegoogled und auch in diesem Forum nachgelesen ob ich eine Antwort auf meine Frage finde, jedoch vergeblich.

Also, Ich war von Anfang Dezember 2011 bis Ende August 2012 Zivildiener beim Roten Kreuz. Vor dem 1 Dezember 2011 hab ich normal gearbeitet und nach dem 31. August 2012 auch weiterhin normal gearbeitet.
Meine Frage ist nun ob ich mit einem dicken Plus bei meinem Ausgleich Rechnen kann oder nicht.
Meine Vermutung ist es ja das ich kaum was bekomme da Ich ja ab dem Jänner als Zivildiener so eingestuft wurde keine Lohnsteuer zahlen zu müssen.

Ich würde mir das ja auch gerne auf FinanzOnline durchrechnen doch Ich finde auf dieser Seite keine Option um anzugeben das Ich Zivildienstleistender war.

Mfg

D

Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 751
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Lohnsteuerausgleich

Beitragvon Azby » Sonntag 30. Dezember 2012, 15:02

Die Arbeitnehmerveranlagung solltest du auf jeden Fall machen.
Du musst nicht angeben, dass du Zivildiener warst. Deine Bezüge als Zivildiener sind ohnehin steuerfrei, das weiß das Finanzamt bereits - dementsprechend werden sie bei der Arbeitnehmerveranlagung gar nicht herangezogen. Bemessungsgrundlage ist nur dein "normales Einkommen" in den Jahren 2011 und 2012.
Da dein Arbeitgeber die Lohnsteuer so berechnet, als würdest du das ganze Jahr durchgehend bei ihm arbeiten, wird eine entsprechend höhere Bemessungsgrundlage herangezogen, als unterm Strich am Ende des Jahres für dich herausschaut. Dh. die Bemessungsgrundlage für die Lohnsteuer, die dein Arbeitgeber für die Monate im Jahr 2011 bzw. für die verbleibenden Monate im Jahr 2012 herangezogen hat, war zu hoch. Dementsprechend bekommst du etwas zurück. Wie viel, hängt von deinem Gehalt ab. Für 2012 könnte recht viel rausschauen, da du, sofern du von September-Dezember weniger als 11.000€ verdient hast die gesamte Lohnsteuer und sogar einen (kleinen) Teil deiner SV-Beiträge zurückbekommst.

Deneuve
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 28. Dezember 2012, 13:35

Re: Lohnsteuerausgleich

Beitragvon Deneuve » Mittwoch 2. Januar 2013, 11:32

Danke für die Antwort.

Jap, ich hab unter 11.000 Euro verdient. Aber was kann ich mir unter "viel" vorstellen? Angenommen es sind 300 Euro, dann würde das ja bedeuten das ich diese 300 Euro schon mal irgendwo gezahlt hab, wär mir aber auf keinem Lohnzettel aufgefallen das unüblich viele abzüge sind.

Mfg

D

Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 751
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Lohnsteuerausgleich

Beitragvon Azby » Mittwoch 2. Januar 2013, 14:37

Deneuve wrote:
> Angenommen es sind 300 Euro, dann würde das ja
> bedeuten das ich diese 300 Euro schon mal irgendwo gezahlt hab, wär mir
> aber auf keinem Lohnzettel aufgefallen das unüblich viele abzüge sind.

Das kommt ganz darauf an, wieviel du normal verdienst.
Sofern dein monatliches Gehalt eine Höhe aufweist, die zu Lohnsteuerabzügen führt, bekommst du diese, sofern du unter 11.000€ verdient hast, zurück. Dh. du kannst dir die Lohnsteuerrückzahlungshöhe ganz leicht selbst ausrechnen, indem du dir deine Lohnzettel anschaust und die jeweils abgezogene Lohnsteuer zusammenrechnst. Zusätzlich erhältst du bei einem Jahreseinkommen von unter 11.000 10% deiner SV-Beiträge (maximal aber 110€) zurück - google dafür einfach nach "Negativsteuer".

Deneuve
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 28. Dezember 2012, 13:35

Re: Lohnsteuerausgleich

Beitragvon Deneuve » Mittwoch 2. Januar 2013, 16:51

Ich verstehe.

Also auf dem Lohnzettel steht "Lohnsteuer laufend; Bemessung 1600 und Abzüge 216. Verdient hab ich in den 4 Monaten ca. 8000 Euro.
Bedeutet das jetzt, das ich 216*4 zurück bekomme?

Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 751
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Lohnsteuerausgleich

Beitragvon Azby » Mittwoch 2. Januar 2013, 18:37

Deneuve wrote:
> Also auf dem Lohnzettel steht "Lohnsteuer laufend; Bemessung 1600 und
> Abzüge 216. Verdient hab ich in den 4 Monaten ca. 8000 Euro.
> Bedeutet das jetzt, das ich 216*4 zurück bekomme?

Wenn du in jedem der 4 Monate Bezüge in derselben Höhe hattest und in dem Kalenderjahr sonst keine anderen steuerpflichtigen Einkünfte hattest, bekommst du die 4x216€ zurück. Zusätzlich erhältst du 10% (maximal aber 110€) deiner SV-Beiträge zurück. Die einbehaltenen SV-Beiträge findest du ebenfalls auf deinen Lohnzetteln. Deinen Angaben entsprechend müssten 10% der SV-Beiträge für 4 Monate mehr als 110€ sein, demensprechend müsstest du die 4x216€+110€=~974€ zurück bekommen.


Zurück zu „Nach dem Zivi...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste