Zivi -> verbleib?

Hier kannst du über allgemeines diskutieren...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
xsaferl
Experte
Experte
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 8. September 2005, 21:08

Zivi -> verbleib?

Beitrag von xsaferl »

Hallo Leute, nach über 2 Jahren bin ich auch wiedermal in diesem Forum unterwegs.

Zu meiner Situation

Im September 2005 musste ich zum Zivi , ich trat meinen Dienst an und war dann anschließend 2 monate Krank.
Ich wurde aus der zivi stelle geworfen und die 2 Monate wurde mir angerechnet. Nach diesen 2 monaten wurde mir eine Neue Stelle zugeteilt, die meiner "Gesundheit" nochweniger enstprach. Ich war wieder 1nen Tag dort und wurde nach Hause geschickt und abgemeldet.

Ich musste zu zahlreichen ärzten , und bekam dann einen Brief mit meinen Einschränkugen die ich habe.

Nun Habe ich seit mehr als 2 Jahren aber nichtsmehr vom Zivi gehört, was bedeutet das für mich?

Ich habe im Moment einen Super Job und Besuche die ABendschule, hoffe nicht das ich mein "tolles leben" jetzt wieder opfern muss für die "SCHULDENFALLE" staat. :cry:
c1818
Beiträge: 0
Registriert: Samstag 11. August 2007, 10:36

Beitrag von c1818 »

naja

also wenn wer aus gesundheitlichen gründen nicht den zivi machen kann
wird des von den ärzten meistens bescheinigt wie bei dir
wenn du von denen nix gehört hast habens dich entweder vergessen oder bereits abgehakt
wegen deinem neuen leben oder auch job brauchst dir mal in nächster zeit keine sorgen machen, wen du ah schule besuchst und wieder so an schrieb bekommst schick ihnen eine schulbesuchsbestätigung
und für später: dein arbeitgeber muss der ZISA sagen sie brauchen dich unbedingt wollen dich nicht hergeben, irgendsowas in der richtung
aber wennst von denen seit 2 jahren nix gehört hast i glaub i die sache gelaufen

so würd i des sehen

mfg c1818
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

Da wäre ich mir nicht sicher, der Staat vergisst niemanden. Hast du einen Termin für eine neuerliche Stellung oder sowas in der Richtung?
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
xsaferl
Experte
Experte
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 8. September 2005, 21:08

Beitrag von xsaferl »

nein, hab nix bekommen
wie gesagt , seit 2jahren nichts bekommen
markopolo
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 743
Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 16:22
Wohnort: Graz

Beitrag von markopolo »

c1818 hat geschrieben:naja
wegen deinem neuen leben oder auch job brauchst dir mal in nächster zeit keine sorgen machen, wen du ah schule besuchst und wieder so an schrieb bekommst schick ihnen eine schulbesuchsbestätigung
und für später: dein arbeitgeber muss der ZISA sagen sie brauchen dich unbedingt wollen dich nicht hergeben, irgendsowas in der richtung
aber wennst
unter welcher begründung sollte die schulbesuchsbestätigung einen aufschub gewähren? immerhin hat er bereits die ausbildung abgeschlossen, bei der er zur zeit der stellung war -> sonst wäre er nicht zum ZD gekommen.

und das mit der firma ist auch nicht so leicht, die firma muss "beweisen", dass sie durch den verlust des mitarbeiters einen finanziellen schaden erleidet und dass sie keinen anderen qualifizierten arbeiter für diese tätigkeit bekommt
Etwas zu kennen bedeutet, es konkret erfahren zu haben.
Ein Kochbuch wird euren Hunger nicht befriedigen.
(Takuan)
strassa1
Profi
Profi
Beiträge: 181
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 13:19
Wohnort: St.Pölten
Kontaktdaten:

Beitrag von strassa1 »

Wenn du keinen Bescheid in Händen hast, dass du endgültig vom Zivildienst befreit bist, kannst du bis zu deinem 35. Geburtstag JEDERZEIT wieder einberufen werden, um deinen restlichen ZD abzuleisten.
lg
Toni
dom_esp
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2007, 14:49
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von dom_esp »

Hat man dich bei der Vorgeschichte denn nicht mal zum Amtsarzt geschickt???
xsaferl
Experte
Experte
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 8. September 2005, 21:08

Beitrag von xsaferl »

ich war 5 mal beim amtsarzt, der hat mir ja die "Einschränkungen" geschrieben....
dom_esp
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2007, 14:49
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von dom_esp »

aber von untauglichkeit hat da keiner gesprochen!?
xsaferl
Experte
Experte
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 8. September 2005, 21:08

Beitrag von xsaferl »

nein
xsaferl
Experte
Experte
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 8. September 2005, 21:08

Beitrag von xsaferl »

Weiss keiner von euch was jetzt is?

Ob ich mitten aus der Schule gerissen werden kann, nur wegen dem Zivi, wo ich eh eingeschränkt bin?

Oda ob ich irgendwann ne neue Stellung bekomm? :/
Benutzeravatar
SpaceFlo
Profi
Profi
Beiträge: 376
Registriert: Freitag 14. April 2006, 13:32
Wohnort: Aurora

Beitrag von SpaceFlo »

Wir sind keine Hellseher.

Du kannst jederzeit einen Zuweisungsbescheid erhalten. Das kann morgen sein, aber auch erst in 5 Jahren.

Ich wuerde an deiner Stelle jetzt zu Aerzten gehen und mir reihenweise Atteste besorgen. Dann sollte es vielleicht moeglich sein, dass du komplett untauglich geschrieben wirst.
[Alle Angaben ohne Gewaehr]
Danke liebe OEVP und SPOE fuer die jahrelange Verarschung der Zivis!
xsaferl
Experte
Experte
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 8. September 2005, 21:08

Beitrag von xsaferl »

Wieso sollt ich zur Zeit zum Arzt gehen..
Mir gehts gut, tolle Arbeit und es passt alles

Dann wenn die staatliche Schuldenfalle mal kommt und ich die Schule und meine Arbeit aufgeben muss, ist dies nichtmehr der Fall ...
Dann werd ich wahrscheinlich wieder zahllose ärzte besuchen :(


Ich dachte imma, das wenn man eine Schule besucht man nicht zum zivi oda Bund muss.

Zur Aussage von oben:

"immerhin hat er bereits die ausbildung abgeschlossen, bei der er zur zeit der stellung war -> sonst wäre er nicht zum ZD gekommen."

...
Zur Zeit der Stellung , war ich auf Arbeitssuche bis ich "einberufen " wurde.
Dannach hab ich die Schule begonnen ...
Benutzeravatar
SpaceFlo
Profi
Profi
Beiträge: 376
Registriert: Freitag 14. April 2006, 13:32
Wohnort: Aurora

Beitrag von SpaceFlo »

Warum du zum Arzt gehen solltest und dir Atteste besorgen solltest?

Weil dies eine der wenigen Moeglichkeiten ist, untauglich zu werden und somit nicht mehr zum Zivildienst eingezogen zu werden. Denn du sprichts ja davon, dass du in manchen Bereichen ziemliche Probleme mit der Gesundheit hast.

Eine andere Moeglichkeit ist, dass dein Arbeitgeber bestaetigt, dass sie dich unbedingt brauchen und dich nicht durch eine andere Arbeitskraft ersetzen koennen und dass die Firma einen grossen Schaden hinnehmen muesste, falls du eingezogen wuerdest.

Mehr Moeglichkeiten sehe ich nicht.
[Alle Angaben ohne Gewaehr]
Danke liebe OEVP und SPOE fuer die jahrelange Verarschung der Zivis!
xsaferl
Experte
Experte
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 8. September 2005, 21:08

Beitrag von xsaferl »

Ich war wegen depressionen beim arzt, weils mir damals aufgrund der zivi arbeit ( altesheim ) sehr schlecht ging ...

Jetzt hab ich damit ja nichtsmehr zu tun, und darum gehts mir auch net schlecht.

Wenn i jetzt zum arzt geh, bekomm ich jediglich tabletten.
Antworten