Wo bleibt mein Leben?

Hier kannst du über allgemeines diskutieren...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

felixkubin
Beiträge: 0
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 15:10

Wo bleibt mein Leben?

Beitrag von felixkubin »

hallo liebe kollegen.

bei uns im haus werden alle wochenenddienste + feiertagsdienste von uns zivildienern abgeleistet. was bedeutet pro zivi 3-4mal pro monat sa, so od. feiertag von 8-20 uhr alleine! ohne irgendeinen betreuer im haus zu sein.

bzw. wurde mir am anfang meines zivildienstes auch mitgeteilt das ich am wochenendd. od. feiertagsd. das haus nicht verlassen darf (zb. mittagessen beim billa kaufen oder kebab oder nur kurz mal frische luft...) da ja nur ein mensch im haus ist und es irgendeinen vertrag mit dem fsw gibt das immer ohne ausnahme wer im haus sein muss.

vor allem merke ich in letzer zeit das mich diese dienste immer total fertig machen weil 12 stunden ohne pause ganz alleine die ansprechperson für 200 leute zu sein ist schon ziemlich viel sodass ich am gleichen abend wenn ich gerne mit meinen freunden was machen würde einfach zu müde, fertig und unmotiviert bin noch irgendeinen finger zu bewegen.

darf das so sein?

mfg+danke für eure antworten der felix
Dash
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 4. Oktober 2006, 17:15

Beitrag von Dash »

Also ohne Aufsicht darfst du meines Wissens garnicht arbeiten. UM was für ein heim handelt es sich eigentlich?
felixkubin
Beiträge: 0
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 15:10

Beitrag von felixkubin »

caritas flüchtlingsheim.
und ohne aufsicht darf man wirklich nicht arbeiten? dh. die ganzen dienste sind praktisch illegal?
Dash
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 4. Oktober 2006, 17:15

Beitrag von Dash »

Hm, in einem Pflegeheim dürftest du nicht. In einem Flüchtlingsheim ... da bin ich überfragt. Ehrlichgesagt.
Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Flose »

Richtig: der Zivildiener darf nicht alleine gelassen werden. Dein Vorgsetzter oder eine befugte Aufsichtsperson MUSS zumindest im selben Gebäude sein. Rufbereitschaft oder sowas zählt NICHT.

Was tust Du, wenn es ein "Problem" gibt? zB Ein Klient wird agressiv oder erleidet einen Kollaps. Die Polizei rufen?

Zum Dienst selber:

§11 Abs. 2 DZ-VO: Nach sechs Stunden ist die Dienstzeit für eine halbe Stunde zu untebrechen (mehrere kurze Pausen sind möglich, aber "Pause" bedeutet, dass Du vor die Türe gehen kannst).

http://www.zivildienst.at/docs/gesetze/ ... rdnung.pdf

Gibts einen Vertrauensmann?
Dash
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 4. Oktober 2006, 17:15

Beitrag von Dash »

Ich kann während meiner Pause ausser Haus gehen? Das wurde mir nämlich untersagt. Also eigentlich mache ich es eh nicht, aber rechtlich gesehen würde es mich interressieren.
markopolo
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 743
Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 16:22
Wohnort: Graz

Beitrag von markopolo »

das wort pause steht für freie nutzung der zeit. wenn du nicht außer haus darfst, ist es keine pause mehr.
Etwas zu kennen bedeutet, es konkret erfahren zu haben.
Ein Kochbuch wird euren Hunger nicht befriedigen.
(Takuan)
Dash
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 4. Oktober 2006, 17:15

Beitrag von Dash »

Naja, es hat geheißen, ich darf das Spital nicht verlassen. In den Pausen.
markopolo
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 743
Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 16:22
Wohnort: Graz

Beitrag von markopolo »

dann ist es keine pause, wenn du (dienst)anweisungen bekommst
Etwas zu kennen bedeutet, es konkret erfahren zu haben.
Ein Kochbuch wird euren Hunger nicht befriedigen.
(Takuan)
Dash
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 4. Oktober 2006, 17:15

Beitrag von Dash »

Bei einer 12 Stunden Turnusschicht muss mir doch gesetzlich eine Pause zustehen, steht auch in der Dienstzeitverordnung,
felixkubin
Beiträge: 0
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 15:10

Beitrag von felixkubin »

danke für die antworten. ich werds mal an meine chefs weiterleiten und auf ihre einsicht hoffen.

wisst ihr vielleicht auch an wen man sich wenden kann wenn meine chefs einfach auf stur schalten?
Partytiger
Profi
Profi
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 15. November 2005, 18:09

Beitrag von Partytiger »

Bezirksverwaltungsbehörde (BH oder Magistrat)
Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Flose »

Zivildienstserviceagentur, zH Herrn Dr. Steiner.
Benutzeravatar
Chacker6
Beiträge: 0
Registriert: Sonntag 24. September 2006, 19:16
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von Chacker6 »

Zum Thema: In Pausen darf man machen was man will (auch die Institution verlassen)
Dash hat geschrieben:Bei einer 12 Stunden Turnusschicht muss mir doch gesetzlich eine Pause zustehen, steht auch in der Dienstzeitverordnung,
Soweit ich richtig gelesen habe eine 1/2 Stunde, diese kann in mehrere kleine Pausen aufgeteilt werden!
Bild
PeteSahad
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 10
Registriert: Montag 11. Dezember 2006, 22:45
Wohnort: Graz

Beitrag von PeteSahad »

Chacker6 hat geschrieben:Zum Thema: In Pausen darf man machen was man will (auch die Institution verlassen)
Dash hat geschrieben:Bei einer 12 Stunden Turnusschicht muss mir doch gesetzlich eine Pause zustehen, steht auch in der Dienstzeitverordnung,
Soweit ich richtig gelesen habe eine 1/2 Stunde, diese kann in mehrere kleine Pausen aufgeteilt werden!
hallo!

ja siehst wie toll jetzt kannst dir die halbe stund pause sogar frei einteilen!!! hab einen super tip für dich: gehst am besten zu deinem chef (also in deinem fall schreibst ihm einen brief weil er ja nie da is) und sagst ihm du willst alle 24 minuten eine einminütige pause haben!!! (hab ich dir freundlicherweise berechnet) so kommst dann super auf deine halbe stund!!!! cool oder?

baba
Benutzeravatar
Chacker6
Beiträge: 0
Registriert: Sonntag 24. September 2006, 19:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacker6 »

ja siehst wie toll jetzt kannst dir die halbe stund pause sogar frei einteilen!!! hab einen super tip für dich: gehst am besten zu deinem chef (also in deinem fall schreibst ihm einen brief weil er ja nie da is) und sagst ihm du willst alle 24 minuten eine einminütige pause haben!!! (hab ich dir freundlicherweise berechnet) so kommst dann super auf deine halbe stund!!!! cool oder?

baba
Tzzz
Bild
Benutzeravatar
SpaceFlo
Profi
Profi
Beiträge: 376
Registriert: Freitag 14. April 2006, 13:32
Wohnort: Aurora

Beitrag von SpaceFlo »

@Flose, felixkubin...
Red mit deinem Vorgesetzten. Meistens sind die bei der Caritas wirklich ok und lassen mit sich reden und versuchen dann, die Missstaende gleich zu beseitigen. Sollte ein Gespraech wider erwarten nichts fruchten, dann erstatte beim Magistrat eine Anzeige und schreib den Oberbossen der Caritas (z.B. Landau und Kueberl)!

Ich erinnere mich, dass es irrsinnigerweise bei der Caritas zur ueblichen Praxis zaehlte, die Zivis alleine mit den Klienten zu lassen, sogar in der Nacht. Ich finde es erschreckend und grob fahrlaessig, dass die Caritas noch immer nicht aus der Vergangenheit gelernt hat: damals in der RHG schnitt sich ein Asylwerber die Pulsadern auf. In dieser Nacht war der Zivi die einzige Person im Haus (mit 100 Klienten!), es gab sonst kein Personal, etc. Der Zivi leistete erste Hilfe (wobei der erste Hilfe Kasten ziemlich leer war) mit abenteuerlichen Mitteln (Plastikhandschuhe gabs nicht) und der Asylwerber ueberlebte. Der Zivi musste jedoch psychische Behandlung in Anspruch nehmen und leidete noch laengere Zeit an Panikattacken.

Deshalb: verweigere den Dienst, wenn du alleine im Haus bist. Es ist zu deiner Sicherheit! Und es ist wirklich nicht dein Problem, wenn der Vertrag mit dem FSW nicht eingehalten wird, sondern das deines Vorgesetzten.

PS: in welchem Heim bist du? BG im 7ten?
[Alle Angaben ohne Gewaehr]
Danke liebe OEVP und SPOE fuer die jahrelange Verarschung der Zivis!
felixkubin
Beiträge: 0
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 15:10

Beitrag von felixkubin »

@spaceflo.

danke für die antwort. werd mal mit meiner chefin reden, ich hab auch schon gehört das die personalchefin der caritas eine weißung an alle einrichtungsleiter geschickt hat das sie bis zum juli diese dienste abschaffen müssen...bringt mir aber nichts weil ich im juni fertig bin.

bei mir im wochenenddienst (mein 1ster alleine) ist auch schon mal jemand mit einer zerbrochenen glasflasche auf einen anderen losgegangen. mir blieb im endeffekt auch nichts übrig als dazwischenzugehen. am monatg darauf haben die betreuer auch nur gesagt: ja, kann halt passieren. musst halt die polizei rufen...
felixkubin
Beiträge: 0
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 15:10

Beitrag von felixkubin »

Flose hat geschrieben:Richtig: der Zivildiener darf nicht alleine gelassen werden. Dein Vorgsetzter oder eine befugte Aufsichtsperson MUSS zumindest im selben Gebäude
dann ist ja wahrscheinlich unser Wochenenddienst sogar legal.
bei uns im haus gibts auch noch eine andere einrichtung eine wg für unbegleitete minderjährige flüchtlinge auch von der caritas(bei denen rund um die uhr ein betreuer da ist)
dann ist das wahrscheinlich so geregelt das die zwar von einer anderen einrichtung sind aber für uns als befugte aufsichtspersonen gelten obwohl ich von denen nur 4 von 10 betreuern schonmal gesehen hab.

danke auf jeden fall für die antworten aber ich glaub nachdem ich den oben zitierten post nochmal gelesen hab hat eine beschwerde bei uns keinen sinn.
markopolo
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 743
Registriert: Montag 24. Oktober 2005, 16:22
Wohnort: Graz

Beitrag von markopolo »

dann ist es nicht dein vorgesetzter, wenn es einen andere einrichtung ist.
Etwas zu kennen bedeutet, es konkret erfahren zu haben.
Ein Kochbuch wird euren Hunger nicht befriedigen.
(Takuan)
Antworten