Zivildienst in Innsbruck - Wohnsitz in Bregenz

Hier kannst du über allgemeines diskutieren...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
yoz
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 12:44

Zivildienst in Innsbruck - Wohnsitz in Bregenz

Beitrag von yoz » Dienstag 19. September 2006, 17:09

hi @ all!

ich wohne in bregenz (vlbg), möchte aber meinen zivildienst in innsbruck antreten.
gezwungenermaßen muss ich dann eine wohnung mieten.

gibt es da auch eine andere möglichkeit, dass zB die Stelle, bei der ich den Zivildienst mache, mir ein Zimmer zur Verfügung stellt oder ähnliches??

wenn es da jedoch keine andere möglichkeit gibt, wie mache ich es am besten, dass ich wohnbeihilfe (oder wie das heißt) bekomme? geht das überhaupt, dass man mir dann die wohnung oder einen teil bezahlt, wenn ich nicht dort den hauptwohnsitz habe??

thx
greetz
yoz

Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 » Dienstag 19. September 2006, 17:11

Wie lang fährt man von Bregenz nach Innsbruck (öffentlich)?
Wenn das länger als zwei Stunden (hin + zurück) dauert, muß Dir eine Unterkunft (gratis) zur Verfügung gestellt werden.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)

yoz
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 12:44

Beitrag von yoz » Dienstag 19. September 2006, 17:12

ein weg dauert 2 1/2 stunden...also insgesamt 5 stunden.

wie ist die wahrscheinlichkeit, dass ich aufgenommen werde, wenn sie mir eine unterkunft zur verfügung stellen müssen?? sinkt die irgendwie durch diese tatsache?

Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 » Dienstag 19. September 2006, 17:15

Da die Unterkunft der Einrichtung was kostet machen die das nicht so gerne.
Da es allerdings sowieso Zivildienermangel gibt, sollte sich schon eine Stelle finden lassen, die Dich nimmt.
Andererseits kann auch die Zivildienstserviceagentur sagen, daß es in Vorarlberg zu wenige Zivis gibt und Du daher dort ableisten sollst.
Kann man schwer sagen.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)

yoz
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 12:44

Beitrag von yoz » Dienstag 19. September 2006, 17:17

dann wäre für mich der ablauf, dass ich zuert die zivildiensterklärung abschicke, dann eine bestätigung bekomme und dann in innsbruck mit der bestätigung bei diversen stellen anfrage, ob sie mich nehmen.

ist das richtig soweit?

Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 » Dienstag 19. September 2006, 17:22

genau
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)

luggggi
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 29. Januar 2006, 14:29

Beitrag von luggggi » Sonntag 17. Juni 2007, 21:12

hat eigentlich jemand Erfahrung hier herinnen mit dem Roten Kreuz in Innsbruck gemacht und kann mir etwas berichten? Noch hab ich zwar Zeit aber der 1.10.2007 kommt auch ...

Benutzeravatar
kegmeon
Experte
Experte
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 21:41
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von kegmeon » Sonntag 17. Juni 2007, 22:39

naja, i war zwar ned beim roten kreuz, aber hab mit ein paarn gequatscht (war im Altenheim in IBK). Scheint gar ned so schlecht gewesen zu sein. Für RK-Verhälnisse halt.

Was ich speziell zu deinem Winsch sagen kann:
ich komme auch aus V (FK) und hab mir dann einfach ne Enirichtung in IBK gesucht. Die haben dann was an die ZISA geschrieben damit ich fix hinkomme. Davor hab' ich ihnen noch versichern müssen, dass sie ned für die Unterkunft aufkommen.

Ich dachte, ich hab dann eh ne Wohnung zusammen mit 2 Kollegen. Nun, hatte ich auch dann (immer noch). Nur hat man mir nix gezahlt weil andere Leute auch drin wohnen -> war aber alleiniger Hauptmieter! Hab so n Haufen Geld verloren, aber ich bereue nicht, dass ich in IBK Zivi gmacht hab. Das hängt wohl mit der Situation "dahoam" zusammen.

Wünsch dir auf jeden fall viel Glück.
Okt. 05 - Sep. 06, Altersheim in Innsbruck.
Naturalverplegung unter der Woche. 80€/Monat von Februar bis September.
-> Antrag -> 0€
-> Heim fordert Geld von MIR!!! ("Mahung")
-> aber nix passiert :-)

Benutzeravatar
forzaIBK
Beiträge: 0
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 12:06

Beitrag von forzaIBK » Montag 18. Juni 2007, 12:11

luggggi hat geschrieben:hat eigentlich jemand Erfahrung hier herinnen mit dem Roten Kreuz in Innsbruck gemacht und kann mir etwas berichten? Noch hab ich zwar Zeit aber der 1.10.2007 kommt auch ...
Prinzipiell wirst du dem Landesverband Tirol zugewiesen, was bedeutet, dass die genaue Zuweisung in welche Bezirksstelle du in Tirol zugewiesen wirst erst innerhalb der ersten Woche gemacht wird. So ist es als Innsbrucker auch durchaus sehr warscheinlich einer anderen Bezirkstelle (z.B. Innsbruck-Land) zugeteilt zu werden, da zumeist mehr Innsbrucker "einrücken" als in Innsbruck benötigt werden. Prinzipiell kann man sagen, das der LV Tirol sicher zu den besseren Einrichtungen gehört, insbesondere wenn man hier die Geschichten von anderen LVs liest.

luggggi
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 29. Januar 2006, 14:29

Beitrag von luggggi » Mittwoch 4. Juli 2007, 22:31

ich habe meinen einberufungsbescheid bekommen und dieser lautet Rotes Kreuz in Innsbruck. Also bin ich fix in Innsbruck oder werde ich möglicherweise doch Innsbruck Land oder so stationiert?

Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 » Donnerstag 5. Juli 2007, 04:45

Du könntest auch woanders in Tirol stationiert werden. Frag am besten beim Rk nach!
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)

Benutzeravatar
forzaIBK
Beiträge: 0
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 12:06

Beitrag von forzaIBK » Donnerstag 5. Juli 2007, 07:20

luggggi hat geschrieben:ich habe meinen einberufungsbescheid bekommen und dieser lautet Rotes Kreuz in Innsbruck. Also bin ich fix in Innsbruck oder werde ich möglicherweise doch Innsbruck Land oder so stationiert?
Dein Zuweisungsbescheid lautet auf Rotes Kreuz Landesverband Tirol mit Sitz in Innsbruck!

mat
Beiträge: 0
Registriert: Sonntag 18. Februar 2007, 18:00

Beitrag von mat » Donnerstag 5. Juli 2007, 19:42

Hallo Leute

Bin auch ab 1.10 für eine Woche in Innsbruck und danach hoffentlich in Landeck!

luggggi
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 29. Januar 2006, 14:29

Beitrag von luggggi » Freitag 6. Juli 2007, 11:20

MA2412 hat geschrieben:Du könntest auch woanders in Tirol stationiert werden. Frag am besten beim Rk nach!
Danke für die Info! Wusste das nicht. Wenn ich beim RK anrufe, teilen die mir jetz schon meinen (geplanten) Dienstort mit?

Benutzeravatar
MA2412
Moderator
Moderator
Beiträge: 4196
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 17:52
Wohnort: Wien

Beitrag von MA2412 » Freitag 6. Juli 2007, 18:50

Keine Ahnung ob sie ihn schon wissen, aber falls die Einteilung noch nicht fix ist, dann ist es um so besser dort anzurufen.
Sclaverey oder Leibeigenschaft, und die Ausübung einer darauf sich
beziehenden Macht, wird in diesen Ländern nicht gestattet.
(aus § 16 ABGB)

Antworten