Zivildienst im Pflegeheim

Hier kannst du über allgemeines diskutieren...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
FrankTheTank
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 18. August 2006, 15:00

Zivildienst im Pflegeheim

Beitrag von FrankTheTank »

So, hab mich nun endlich einmal durchgerungen, mich hier zu registrieren. Hab schon öfters hier geschmökert etc. Hab mich jz als Zivildiener für ein Pflegeheim gemeldet und würd gern wissen, wie eure Erfahrungen sind.Was waren eure Tätigkeiten?Was trägt man für eine Uniform bzw. trägt man eine und wo muss man sich diese besorgen etc.?
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

Hi there!

Ich war 2003/04 in einem Altersheim tätig.
Zuerst zur Uniform: Die Einrichtung hat dafür Sorge zu tragen, dass du eine Uniform hast und diese gereinigt wird. Selber kaufen brauchst du von deinem armseligen Zivigehalt natürlich nichts. Ich habe mir immer eine weiße Hose und Oberteil nehmen können und das Zeug wurde auch vom Altersheim gewaschen. Kein Problem.
Zu den Tätigkeiten kann ich dir nicht viel sagen, das wird ganz auf deine Stelle ankommen. Wahrscheinlich wird deine Tätigkeitsbeschreibung "Hilfstätigkeiten, Hol- und Bringdienste" oder so ähnlich lauten. Also Mädchen für alles, Dienstbote und so weiter. Es kann auch sein, dass du pflegen musst. Bei mir war das so, ich war eigentlich vollwertiger Altenpfleger und oftmals auch ganz allein für eine ganze Pflegestation zuständig. Erst später habe ich erfahren, dass das nicht sein darf. In Österreich braucht man für alle Tätigkeiten an einem Patienten eine Ausbildung. Solltest du also zu Pflegetätigkeiten herangezogen werden, darfst du dich weigern. Haftungstechnisch kann das sonst ins Auge gehen.
Ich hab's eigentlich nicht ungut gefunden in meinem Altersheim. Die Bewohner waren allesamt freundlich und dankbar, und mit der Kollegenschaft hat's auch Spaß gemacht. Es waren Immer Pflegepersonal, andere Zivis oder knackige Praktikantinnen in der Gegend, die mir den Zivialltag erträglich gemacht haben. Überdies habe ich einiges für's Leben gelernt und bin menschlich ein gutes Stück gereift.
Hoffentlich hast du Glück mit deiner Einrichtung. Ansonsten ist es halt verlorene Zeit.
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
FrankTheTank
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 18. August 2006, 15:00

Beitrag von FrankTheTank »

Zuerst eimal danke für deine Antwort.Ja, das hab ich auch gehört, dass ich nicht pflegen darf, deshalb wollt ich ja fragen was man sonst für tätigkeiten hat. und muss man sich dann in "uniform" kleiden oder kann man auch ganz normal herumlaufen, dass geht nicht oder?
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

Was machst du dir für einen Stress wegen der Uniform?
Die werden dir am Anfang schon sagen, wie der Hase läuft. Je nach Tätigkeit und Betriebsethos wirst du vielleicht aus hygienischen oder ästhetischen Gründen eine Dienstkleidung tragen müssen. Wenn's dir unangenehm ist, kannst du ja mit dem Chef reden. Aber ich sehe keinen Sinn, sich das eigene Gewand dreckig zu machen.
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
FrankTheTank
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 18. August 2006, 15:00

Beitrag von FrankTheTank »

Ja, hast e recht. nur ein bekannter hat mir schon erzählt, dass man sich das gewand von der landeshauptstadt irgendwo abholen muss. hab das e nicht so geglaubt.
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

Zivildienstgesetz 1986 hat geschrieben:§ 28. (1) Die Rechtsträger der Einrichtungen haben dafür Sorge zu tragen, dass die Zivildienstleistenden angemessen verpflegt werden, sie die für die Leistung des Zivildienstes erforderliche Ausbildung, Bekleidung samt deren Reinigung erhalten, die Beiträge für Kranken- und Unfallversicherung im Umfang der nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz – ASVG, BGBl. Nr. 189/1955, vorgesehenen Leistungen entrichtet werden und ihnen die Pauschalvergütung gemäß § 25a geleistet wird.
Die Bekleidung sollen sie dir also in die Hand geben oder es lassen. Du musst sicher nicht auf eigene Kosten/in deiner Freizeit irgendwo deine Dienstkleidung holen.
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
FrankTheTank
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 18. August 2006, 15:00

Beitrag von FrankTheTank »

okay, dann wär das mal geklärt
chrisw
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 18:21

Beitrag von chrisw »

@scorch: du machst mir hoffnung mit deinem post da oben!
hab gestern einen zuweisungsbescheid für ein seniorenzentrum bekommen, zipft mich natürlich extrem an. meine hoffnung war und ist genau die, wie du es beschrieben hast. angenehme kollegen und knackige praktikantinnen oder pflegerinnen die einem den dienst erträglich machen. hoffentlich wirds auch so.
meine größte angst ist die, dass ich regelmäßig DEN MIST -und ich mein damit das was senioren naturgemäß halt so unkontrolliert "verlieren"- wegräumen und aufwischen muss. und dass es im heim wahrscheinlich nicht gerade angenehm riechen wird lässt mich auch keine luftsprünge machen.
in der hoffnung auf die angesprochenen praktikantinnen und die tatsache den dienst endlich hinter mich zu bringen und die pflicht loszusein freu ich mich zumindest a bissl scho auf den dienst ^^
ich hoff auch dass mir meine durchhaltelust und erfahrung im umgang mit leuten, die einem mit unrechten mitteln auf den keks gehn weils am längeren ast sitzen, hilft...

lol, klingt wohl jetz wie a gsatzl aus aner selbsthilfegruppe für angehende zivis aber hat e kan sinn sich vorm dienst scho damisch zu machen.
irgendwie wärs mal zeit für a webseite a la "freu-dich-auf-den-zivildienst.at", würd einige angehende und auch schon dienende sicher aufmuntern. ansonsten findet man im internet ja nur anlaufstellen um sich zu beschweren oder seinen frust runterzuschreiben. kein wunder dass fast alle zivis so mies drauf sind ^^
Scorch
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1747
Registriert: Montag 3. April 2006, 13:13
Wohnort: Nähe Innsbruck

Beitrag von Scorch »

Hab keine Angst, man gewöhnt sich an alles. Meine Nase ist gegen üble Gerüche längst immun geworden. Und solange ich Gummihandschuhe anhabe, graust mich auch die "Oaschhackn" nicht. Wird schon hinhauen, mach dir keine Sorgen. Mit dem Chef kannst du's gut oder schlecht erwischen, aber die Kollegen sind doch mehrheitlich vernünftige Menschen. Solang du dich ordentlich anstellst, wird dir auch der verdiente Respekt entgegengebracht. Dem tun auch gelegentliche Blödlereien oder Senioren-mit-FM4-Musik-terrorisieren keinen Abbruch. Soweit zumindest meine Erfahrungen. Der Zivildienst hat mich in meinem Leben schon weitergebracht.
Geld ohne Arbeit - sofort.
Arbeit ohne Geld - niemals!
chrisw
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 18:21

Beitrag von chrisw »

Klar gewöhnt man sich dran, trotzdem bleibt noch immer die Angst, dass man sich eben nicht dran gewöhnen kann weil einem bei dieser "Oaschhackn" regelmäßig schlecht und schwindlig wird. Aber ich vertrau dir in dem Punkt einfach :)
Was die FM4-Musik angeht: Ja, hab ich noch gar nicht bedacht. Ist ja die ideale Möglichkeit sich für die überlauten Fernseher mit Volksmusiksendungen aus der Nachbarschaft zu revanchieren...
Antworten