Bürohengste und Zivildiener!

Hier kannst du über allgemeines diskutieren...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
Nockerl
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 14. Juli 2005, 20:04
Wohnort:

Bürohengste und Zivildiener!

Beitrag von Nockerl »

In letzter Zeit kommts immer häufiger vor das wir wegen lapalie-falsch ausgefüllten Rechnungen (diagnose fehlt, versicherungsnummer vergessen) im Büro anghaut werden des weiteren sin ma auch dafür verantwortlich das am transportschein immer alles ausgfüllt und ankreuzelt ist.

androhungen von gehaltsabzügen fürs porto wegen dem dafür nötigen postverkehr wurden schon ausgesprochen. vielleicht wollns dann auch noch bald das ma die transporte bei falschen transportscheinen selbst zahlen zu haben.

nicht so lustige beispiele für das ganze: wegen fehlendem stempel auf einer rechnung ins akh-wien von vor einigen wochen musste bei der nächsten fuhr die rechnung mitgenommen werden und ein stempel eingeholt werden bzw. musste bei fehlender unterschrift aufn stempel eine unterschrift eingeholt werden. (net nur akh sondern ärzte usw. - wo es halt vergessen wurde) und ja ich weiß die könnt ma fälschen...

für die nächsten male wurde uns gesagt wir müssen selbst zu betreffenden stellen in privat fahren für an stempel oder eine unterschrift usw. (bist oarg..!?)

übrigens wegen fehlender kreuzchen aufm transportschein für zur direktverrechnung mit dem vertragspartner usw. wurde solch ein theater auch schon aufgeführt. (ala, könnens ma da bitte fürn herrn sowieso der vor 3 wochen an heimtransport ghabt hat a kreuzerl auf den transportschein machen? DANKE!?) so rennts ab, krass oder, bös sans auch alle wennst ihnen des sagst, was kann ich dafür?

auf jeden fall konzentrier ich mich seit dem nurnoch auf die rechnungen und die patienten kümmern mich nurnoch weniger, zerst wenns bevors noch mu oder mäh sagen können ausgfratschelt bis nix mehr wissen, sonst lass ich alle gleich unterschreiben wegen fehlender daten.

was meints ihr zu der situation? ich geb mich geschlagen gegenüber der büromacht... ist des überhaupt rechtlich gedeckt das sie mir bei fehlender rechnung oder ähnlichem das alles vom gehalt abziehen können?

seas
Flose
Moderator
Moderator
Beiträge: 1486
Registriert: Samstag 27. Juli 2002, 15:16
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Flose »

1) In Deiner dienstfreien Zeit tust Du für die EInrichtung nichts. Sie kann Dich nicht dazu zwingen, außerhalb der Dienstzeiten etwas zu erledigen.

2) Androhung von "Gehaltsabzügen" ist lächerlich, weil Du kein "Gehalt" beziehst. Du bekommst Grundpauschale, Verpflegungsgeld und Reinigungsgeld von der Einrichtung. Diese sind für Essen und Reinigung und die Dinge des täglichen Lebens (Körperpflege, Entspannung, ...), nicht zu Deinem Verdienst. Deswegen dürfen sie nich tangetastet werden. Wer so etwas einem Zivi sagt, um ihn unter Druck zu setzen, verdient unsere tiefste Verachtung.

3) Sorgfaltspflicht: Du hast Deinen Dienst gewissenhaft auszuüben. Dazu musst Du auch sorgfälitg den Papierkram erledigen. Fehler können allerdings immer passieren. Wenn dies Fehler sind, die allgemein vorkommen können, so sind diese halt einfach da. Das komm tvor. Schließlich ist Deien erste Verantwortung gegenüber der Gesundheit des Patienten und seiner ordentlichen Betreuung; der Papierkram hat Nachrang. Du darfst nur nicht absichtlich (vorsätzlich) falsche Eintragungen machen.

Was macht der Euch beim Transport begleitende Hauptamtliche dabei? Soll er sich im Namen der Einrichtung um die Bürokratie kümmern.
semtex
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1502
Registriert: Donnerstag 13. Mai 2004, 17:31
Wohnort: In Gedanken im Pinzgau
Kontaktdaten:

Beitrag von semtex »

wenn ich mir anschau welche "fleckerlteppich" unsere transportscheine sind bin ich froh, in ner bezirksstelle (stichwort: "gradinger jetzt kommst gfälligst runter leitstelle und lest mir den schein vor!") zu arbeitn ;) vor allem ists kh genau 5 minuten weg => mal schnell rübergehen, stempel holen, mal rauf in die stationen bei ein paar schwestern vorbeischaun (grüße an die hno station zell am see, die richtige wird sich schon angesprochn fühlen, falls das mal wer liest ;))

ähh ich schweife ab

kurzum: du musst das ned privat machen, sie können dir nix vom gehalt abziehen, du solltest es aber ned zur gewohnheit werdn lassn (sorgfaltspflicht). Was den rest betrifft: einfach nix sagen & sich seinen teil dazu denken. solche leute wirst leider fast überall finden.
Cpt. Breitschwert
Judo
Profi
Profi
Beiträge: 194
Registriert: Mittwoch 2. Juni 2004, 21:23
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Beitrag von Judo »

bei uns gibts für die nacherfassung extra nen innendienstler, der oft jeden tag von KH zu KH unterwegs is um stempel nachzuholen.
aber wenn denen in der verrechnung fad ist wirst auch ins büro geholt und dir der schein zum selber nachbessern übergeben (wennst mal wieder in dem KH auf der und der Station bist....), das machens bei Zivis aber auch bei Beruflichen, nur sehr selten bei Freiwilligen
gibts den schein einfach selber nachher dem innendienstler und spendierst ihm einen Kaffee, und fertig is die geschicht.
EX-RK-Zivi in Linz
Ab jetzt kreuz ich am Transportprotokoll nicht mehr Sklave sondern Idiot an !
http://www.gruppe1.at
pv
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 495
Registriert: Sonntag 1. Februar 2004, 04:03

Beitrag von pv »

Ich nehm an, den anderen Zivis wird es mit den Stempeln und dem Blödsinn nicht viel besser gehen - solange du nicht deutlich mehr Fehler machst als alle anderen, und du das auch in der einen oder anderen Form beweisen kannst sollte das recht egal sein.

Auf keinen Fall in der Freizeit auch nur irgendwo hin gehen und Stempel holen! Eine Frechheit ...

Wenn du im Dienst beim nächsten Mal den Stempel mitnehmen musst, ist das doch kein Problem ... kannst gleich mal eine halbe Stunde im Spital Pause machen :-)
Greedence
Profi
Profi
Beiträge: 121
Registriert: Freitag 4. Juni 2004, 20:39

Beitrag von Greedence »

Korrektur!
ER macht KEINEN Fehler, die Ärzte und Schwestern machen einen. ER kann nichts dafür wie der Transport schein ausgefüllt wurde, er füllt ihn ja nicht aus.

Und wenn eine blödes Kreuzchen Feld: Kreuz selber an, wir sind zwar in den Augen der Gesellschaft Idioten, aber das können wir gerade noch :wink:
Ernest Hemmingway hat einmal geschrieben:
"Die Welt ist so schön und wert dass man um sie kämpft"

Dem zweiten Teil stimme ich zu
Judo
Profi
Profi
Beiträge: 194
Registriert: Mittwoch 2. Juni 2004, 21:23
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Beitrag von Judo »

einen transportschein selbst zu verändern fällt unter den Tatbestand der urkundenfälschung, komisch das das RK dafür sogar eigene Büro's und Personal hat.
EX-RK-Zivi in Linz
Ab jetzt kreuz ich am Transportprotokoll nicht mehr Sklave sondern Idiot an !
http://www.gruppe1.at
semtex
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1502
Registriert: Donnerstag 13. Mai 2004, 17:31
Wohnort: In Gedanken im Pinzgau
Kontaktdaten:

Beitrag von semtex »

was heißt selbst verändern bitte? Unterschrift des arztes, diagnose etc dürfn wir eh ned schreiben. und der rest wird nunmal von uns ausgefüllt. wo ist da die urkundenfälschung?
Cpt. Breitschwert
Judo
Profi
Profi
Beiträge: 194
Registriert: Mittwoch 2. Juni 2004, 21:23
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Beitrag von Judo »

wenn du selbst ein kreuz am transportschein machen (für Transport mit Sanitäter), eine begründung bzw ein Transportziel dazu schreiben würdest wäre das urkundenfälschung. Weil der Arzt schreibt die diagnose und entscheidet wie der pat. wohin zu transportieren ist. und das ganze beurkundet er mit seiner unterschrift.
EX-RK-Zivi in Linz
Ab jetzt kreuz ich am Transportprotokoll nicht mehr Sklave sondern Idiot an !
http://www.gruppe1.at
semtex
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1502
Registriert: Donnerstag 13. Mai 2004, 17:31
Wohnort: In Gedanken im Pinzgau
Kontaktdaten:

Beitrag von semtex »

ich hab keinen plan was ihr für versch... transportscheine habts.. bei uns gibts 2 möglichkeitn. a) von irgendwo ins kh: du schreibst alles bis auf diagnose + stempel. Das bekommst dann dort vom onkel doc (bestes beispiel: radfahrer gestürzt)

b) vom kh nach weg: Meistens bekommst eh scho fix fertig scheine wo eben auch schon transportziel drinsteht. (bestes beispiel: oma nach sturz zurück ins SWH)

normal sollte ein transportschein, der vom arzt ausgestellt wird, nie ein blanko schein sein. wenn doch was ist, ist sowieso der arzt voll dran.

add: aja so was wie [x] Transport mit sanitäter gibts bei uns am land sowieso ned ;) da hamma nix anders :D
frido
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 5. Mai 2005, 11:44
Wohnort: Wien

Beitrag von frido »

wir haben noch extra transportscheine für z.B Patient von zu Hause zu einem Facharzt in die Praxis (z.B HNO)
lg
Frido
pv
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 495
Registriert: Sonntag 1. Februar 2004, 04:03

Beitrag von pv »

Ich hab keinen plan was ihr für versch... transportscheine habts.. bei uns gibts 2 möglichkeitn. a) von irgendwo ins kh: du schreibst alles bis auf diagnose + stempel. Das bekommst dann dort vom onkel doc (bestes beispiel: radfahrer gestürzt)
Bei der MA70 schreibt man alles selber, inkl. (Verdachts-)Diagnose und eigener Unterschrift. Als RK-Zivi muss man sich vom Arzt im KH die Diagnose abholen??

Wenn man ab und zu den Stempel vergisst, oder das Spital sich weigert, einen herzugeben und glaubt damit Druck ausüben zu können, weil sie den Patienten nicht nehmen wollen, ist das auch kein Problem, solange es nicht häufiger passiert und das Zielspital am Zettel steht. Da haben die Schwestern immer lieb geschaut, wenn sie gedroht haben uns keinen Stempel zu geben und wir gemeint haben, dass uns das eigentlich recht egal ist. :-)
semtex
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1502
Registriert: Donnerstag 13. Mai 2004, 17:31
Wohnort: In Gedanken im Pinzgau
Kontaktdaten:

Beitrag von semtex »

als rk zivi gehst rein, lagerst patient um, gehst zur schwester / arzt / wurscht und sagst "skifahrer is mit nem 2. zamgekracht. verdacht auf unterschenelfraktur links". dann schreibt da doc drauf "fract us li." oder ähnliches, haut einmal stempel drauf & macht seine xxx...

Jaja die ärzte sind auch ein nettes volk. vor allem wenn dir dann wieder die patienten in den rückn falln. wir holen nen mann ab der, laut eigenen angaben, seit 3 tagen nimmer schlafn konnte vor schmerzen. also rauf auf die trage rein ins kh. in der internen vom arzt zamgeschissn wordn "is des a akutfall?" "darf ma seit heute nur noch mit akutfälle auf die interne? Der Patient hat starke Schmerzen und konnte ned mal schlafen" "und wos is mitm hausarzt der hätts auch leicht getan" "Dürf ma nächstes mal bei euch anrufn um abzuklärn wo ma jetzt unsere patienten hinliefern dürfn? Oder soll ma gleich das nächste kh anfahrn?" Als dann auch noch der Patient zum suddern anfing er will ned ins kh (bei sich zuhause: ins krankenhaus, arzt will er gar keinen, nur ins kh) hab i den zettl von der sektretärin stempeln lassn und bin gegangen.

Naja... der winter... dafür hams jetzt 30 leute ausm KH mittersill übernommen und sind no immer ned voll...
Cpt. Breitschwert
Judo
Profi
Profi
Beiträge: 194
Registriert: Mittwoch 2. Juni 2004, 21:23
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Beitrag von Judo »

da merkt man wieder wie schon unterschiedlich die systeme in Österreich sein

in OÖ brauch ich für einen Unfall keinen Schein, nur für eine nicht lebensbedrohliche erkrankung (sonst ists ja ein notfall)
und da gibts auf den formularen die unterscheidung Transport ohne Sanitäter (ATW, Taxi, ...) und Transport mit Sanitäter(dazu eine begründung)
eine Diagnose muss oben steht, und auch das Transportziel kann angegeben sein (bei Heimtransporten eben meist WHG, sonst Zielkrankenhaus)

auf jeden Fall ist es nicht unsre aufgabe die Scheine auszufüllen, sondern bloß zu konrollieren ob alles korrekt ist.
Gibt aber auch Ambulanzen wo ich weiß das vom Arzt unterschriebene Blankoscheine rumliegen und die meinen wir füllen uns eh alles selber aus.
EX-RK-Zivi in Linz
Ab jetzt kreuz ich am Transportprotokoll nicht mehr Sklave sondern Idiot an !
http://www.gruppe1.at
Antworten