Doppelstaatsbürgerschaft -> Österreich aufgeben

Hier kannst du über allgemeines diskutieren...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
hubert5
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Montag 4. Juli 2005, 13:42

Doppelstaatsbürgerschaft -> Österreich aufgeben

Beitrag von hubert5 »

Hallo,

Weiß wer, wie das mit Nachforderungen des Zivildiensts is? Also wenn ich jetzt die Österreichische Staatsbürgerschaft aufgebe, aber Zivildienstantrag gestellt hab, jedoch noch nicht "eingezogen" worden bin?

Ich leb in Österreich, aber hab seit jeher eine Doppelstaatsbürgerschaft (UK - die haben ein Berufsheer). Kann mich Österreich als nur-Briten sozusagen "nachfordern"?

Danke
strassa1
Profi
Profi
Beiträge: 181
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 13:19
Wohnort: St.Pölten
Kontaktdaten:

Beitrag von strassa1 »

NEIN
lg
Toni
hubert5
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Montag 4. Juli 2005, 13:42

Beitrag von hubert5 »

Das klingt gut, danke!
hd00t104
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 25. März 2005, 15:16
Wohnort: WE
Kontaktdaten:

Beitrag von hd00t104 »

Wie sieht das in meinem Fall (Österreich - Polen) aus? Meinem Wissensstand nach gibts in Polen ebenfalls Wehrpflicht... Kann ich mir jetzt aussuchen, wo ich antrete oder muss ich möglicherweise garnichts machen?
Die Stellungskommission und ich selbst wussten zum Stellungszeitpunkt nichts von meiner Doppelstaatsbürgerschaft, meine Eltern eröffneten mir das erst später.
Hat jemand eine Ahnung?
Bild
Z@BPDWIEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 14:26
Wohnort: Wien

Beitrag von Z@BPDWIEN »

hd00t104 hat geschrieben:oder muss ich möglicherweise garnichts machen?
:lol:


Du wirst von beiden Ländern Einberufungsbefehle bekommen und dem Land das später dran ist zeigst du den Bescheid über die Ableistung des Präsenzdienstes im anderen Land.

Diese werden in der Regel anerkannt.
Greedence
Profi
Profi
Beiträge: 121
Registriert: Freitag 4. Juni 2004, 20:39

Beitrag von Greedence »

Wirst in beiden Gemustert....dann heisstst wennst tauglich bist, kannst nicht dienen weils net wissen auf welcher Seiten du dann stehst...---> Du bist frei
Ernest Hemmingway hat einmal geschrieben:
"Die Welt ist so schön und wert dass man um sie kämpft"

Dem zweiten Teil stimme ich zu
Z@BPDWIEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 14:26
Wohnort: Wien

Beitrag von Z@BPDWIEN »

Greedence hat geschrieben:Wirst in beiden Gemustert....dann heisstst wennst tauglich bist, kannst nicht dienen weils net wissen auf welcher Seiten du dann stehst...---> Du bist frei
Also diese Regelung wäre mir neu.

Ich kenne 2 Fälle von Doppelstaatsbürgerschaften Ö und Türkei bzw. Ungarn. Sie mussten damit sie nicht bei einem Urlaub in ihrem 2. Land eingezogen werden (bzw. verhaftet) den Nachweis über die Erbringung des Präsenzdienstes in Österreich vorlegen
Z@BPDWIEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 14:26
Wohnort: Wien

Beitrag von Z@BPDWIEN »

hellsmurf hat geschrieben:in ungarn gibt es keine wehrpflicht

1997 hatte ungarn definitiv die allgemeine Wehrpflicht


edit: Übrigens gilt sie derzeit noch nur ist sie "ausgesetzt". Die letzten Wehrpflichtigen haben im November 2004 abgerüstet
hd00t104
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 25. März 2005, 15:16
Wohnort: WE
Kontaktdaten:

Beitrag von hd00t104 »

Z@BPDWIEN hat geschrieben:Ich kenne 2 Fälle von Doppelstaatsbürgerschaften Ö und Türkei bzw. Ungarn. Sie mussten damit sie nicht bei einem Urlaub in ihrem 2. Land eingezogen werden (bzw. verhaftet) den Nachweis über die Erbringung des Präsenzdienstes in Österreich vorlegen
so schlimm ists in polen nicht, die melden sich erst, wenn man an wohnsitz dort hat und gemeldet is.
Bild
Antworten