Anruf Amtsarzt

Hier kannst du über allgemeines diskutieren...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
blaenk
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 21. Dezember 2004, 15:25

Anruf Amtsarzt

Beitrag von blaenk »

Hallo

Ich hätte da mal ne frage zum Thema Krankenstand

Wie üblich ist, dass man im Krankenstand ein Anruf vom Amtsarzt bekommt? Ist das nur Stichprobenweise, oder nach welchem System lauft das ab? Was will er von einem?

Danke
DerPilger
Experte
Experte
Beiträge: 74
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 16:42
Wohnort: seewalchen
Kontaktdaten:

Beitrag von DerPilger »

sehr unüblich - zumindest bei kurzen Krankenständen (wenige Tage) - je länger der Krankenstand ist desto wahrscheinlicher wird die kontrolle. Außerdem hängt es auch davon ab wie oft Du schon im Krankenstand warst - aber ganz allgemein ist es eher selten dass so eien Kontrolle erfolgt...
Johannes 3,16

Bild
Quentin
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 774
Registriert: Dienstag 7. Januar 2003, 13:39
Wohnort: Klagenfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Quentin »

also ich war das erste mal nach 3 monaten zivi für 4 tage im krankenstand und hab noch im krankenstand einen brief mit der ladung zum amtsarzt im magistrat klagenfurt bekommen. der amtsarzt meinte, das wäre bei jedem krankenstand im zivildienst so.
EX-ZIVI@NEUSTART Kärnten (Haftentlassenenhilfe)
Benutzeravatar
Delibrium
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1935
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2003, 21:23
Wohnort: Langenlois
Kontaktdaten:

Beitrag von Delibrium »

Afaik kann die Stelle eine Überprüfung durch den Amtsarzt anordnen lassen. Generell ist es aber weniger üblich, außer der Zivi verhält sich auffällig sprich es scheint er würde krankenstand schinden, dass dies auch gemacht wird.
Parce que le temps détruit tout.Parce que l'homme est un animal. Parce que le désir de vengeance est une pulsion naturelle.Parce ce que l'amour est source de vie.Parce ce que les prémonitions ne changent pas le cours des choses.
Blub Blub
Experte
Experte
Beiträge: 73
Registriert: Mittwoch 18. Juni 2003, 18:03
Wohnort: Niederösterreich / Wien

Beitrag von Blub Blub »

Meiner Meinung nach ist das von Bezirkshauptmannschaft zu BH unterschiedlich. Die Dienststellen müssen ja jeden Krankenstand an eine bestimmte Stelle melden (nehme an Zivildienstverwaltung) - Offensichtlich geben die diese Information dann an die jeweilige BH weiter, welche dann aber unterschiedlich verfahren.
Aufjedenfall war es in meiner Zivildienstzeit so, dass mein Zivi-Kollege bei jedem Krankenstand, schon am 2. Tag einen Brief von der BH (Amtsarzt) bekommen hatte, ich hingegen habe nichtmal bei längeren Krankenständen sowas bekommen.
«Aber für was ist das gut?» Ein IBM-Ingenieur über den Microprozessor, 1968
Benutzeravatar
Delibrium
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 1935
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2003, 21:23
Wohnort: Langenlois
Kontaktdaten:

Beitrag von Delibrium »

Zu melden ist an die BH. In diesem Fall ist sie Verwaltungsbehörde dafür.
Parce que le temps détruit tout.Parce que l'homme est un animal. Parce que le désir de vengeance est une pulsion naturelle.Parce ce que l'amour est source de vie.Parce ce que les prémonitions ne changent pas le cours des choses.
Z@BPDWIEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 14:26
Wohnort: Wien

Beitrag von Z@BPDWIEN »

Delibrium hat geschrieben:Generell ist es aber weniger üblich
Das ist von Dienststelle zu Dienststelle verschieden. Natürlich hängt es von den Erfahrungen die man mit dem Zivildiener (bzw. seinen Vorgängern) gemacht hat ab.

Aber man kann keine allgemeinen (generellen) Aussagen darüber machen ob, wieoft, ab welchem Krankstandstag der Amtsarzt zugezogen wird.

In Wien gibt es jedoch (also WGK) den Usus das im letzten Monat keine Kontrollen gemacht werden (egal welche Dauer der Krankenstand hat) wenn derjenige bis zu diesem Zeitpunkt nicht mehr als 1 Woche Krankenstand (5 bzw. 6 Werktage) hatte.
Jedoch sind diese Personen meistens sowieso nicht anfällig für Abschiedskrankenstände
blaenk
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 21. Dezember 2004, 15:25

Beitrag von blaenk »

Also, dann finde ich es um so komischer, weil ich seit 4 monaten zivi mache und ich erst 3 tage krank war!

Heißt dass jetzt, dass ich auf einer liste stehe und ich bei jedem krank sei zum amtsarzt muss?

Meiner stelle trau ich es nicht zu, dass sie es verordnet haben, dass mich der amtsarzt kontroliert!!!

Wie schaut es eigentlich mit einem Tag Krank sein aus? Brauch ich da schon gleich eine Krankmeldung vom Arzt, auch wenn es die Stelle nicht verlangt?
Z@BPDWIEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 14:26
Wohnort: Wien

Beitrag von Z@BPDWIEN »

blaenk hat geschrieben:Heißt dass jetzt, dass ich auf einer liste stehe und ich bei jedem krank sei zum amtsarzt muss?
Meiner stelle trau ich es nicht zu, dass sie es verordnet haben, dass mich der amtsarzt kontroliert!!!
Wie schaut es eigentlich mit einem Tag Krank sein aus? Brauch ich da schon gleich eine Krankmeldung vom Arzt, auch wenn es die Stelle nicht verlangt?
ad1) Nein es gibt keine "Liste" aber es kann theoretisch sein das du jedes mal aufgefordert wirst dich beim Amtsarzt untersuchen zu lassen (aber eher unwahrscheinlich)
ad2) Deine Stelle kann natürlich darauf bestehen das du kontrolliert wirst ob sie es macht bleibt ihr überlassen.
ad3) Ja auf jeden Fall. Denn deine Dienststelle muss JEDEN Krankenstand an die Zivildienstverwaltungsgmbh melden sonst kommen Verwaltungsstrafen, außerdem wird sich die Gebietskrankenkasse weigern deinen Krankenstand zu bezahlen und somit wäre es bezahlter Urlaub von deiner Dienststelle aus.
blaenk
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 21. Dezember 2004, 15:25

Beitrag von blaenk »

ist es jetzt mein problem wenn ich nicht beim arzt war oder das problem meiner stelle? wenn dort hat man mir gesagt, dass es morgen auch noch reicht?
Blub Blub
Experte
Experte
Beiträge: 73
Registriert: Mittwoch 18. Juni 2003, 18:03
Wohnort: Niederösterreich / Wien

Beitrag von Blub Blub »

Das ist dein Problem dann, weil du dazu verpflichtet bist.

§ 23c. (2) Im Falle der Dienstverhinderung durch Krankheit ist
der Zivildienstleistende verpflichtet,
1. seinem Vorgesetzten den Ort seines Aufenthaltes während
der Dienstverhinderung bekanntzugeben und
2. sich spätestens am nächstfolgenden Werktag der Untersuchung
durch einen Arzt zu unterziehen und die von
ihm ausgestellte Bescheinigung über Art und voraussichtliche
Dauer der Erkrankung innerhalb von zwei
weiteren Tagen der Einrichtung zu übermitteln sowie
3. sich im Falle einer Dienstverhinderung über Auftrag des
Vorgesetzten einer Untersuchung durch einen Vertrauensarzt
der Einrichtung zu unterziehen.
«Aber für was ist das gut?» Ein IBM-Ingenieur über den Microprozessor, 1968
Z@BPDWIEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 14:26
Wohnort: Wien

Beitrag von Z@BPDWIEN »

blaenk hat geschrieben:ist es jetzt mein problem wenn ich nicht beim arzt war oder das problem meiner stelle? wenn dort hat man mir gesagt, dass es morgen auch noch reicht?
Müsste noch reichen. Aber es ist dein Problem dich darum zu kümmern.
Siehe § 23c (2) Z2 im Beitrag unseres blubbernden Kollegen.
pv
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 495
Registriert: Sonntag 1. Februar 2004, 04:03

Beitrag von pv »

Wobei aber scheinbar die Belehrung über Rechte und Pflichten des Zivildieners nicht ausreichend war ...
Z@BPDWIEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 14:26
Wohnort: Wien

Beitrag von Z@BPDWIEN »

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Gast

Beitrag von Gast »

ich hab von meiner krankenkassa im krankenstand nen brief bekommen, in dem stand, dass ich in einer woche bei einer untersuchung beim amtsarzt antreten muß, falls ich zu diesem termin noch im krankenstand bin....
telecover33
Profi
Profi
Beiträge: 271
Registriert: Freitag 11. Oktober 2002, 19:29

Beitrag von telecover33 »

Z@BPDWIEN hat geschrieben: ad3) Ja auf jeden Fall. Denn deine Dienststelle muss JEDEN Krankenstand an die Zivildienstverwaltungsgmbh melden sonst kommen Verwaltungsstrafen, außerdem wird sich die Gebietskrankenkasse weigern deinen Krankenstand zu bezahlen und somit wäre es bezahlter Urlaub von deiner Dienststelle aus.
Die GKK zahlt den Zivi Krankenstand?
Das ist wohl auch neu LOL.

Krankenstände ab 3 Tagen müssen der GKK gemeldet werden da muss man also sicher zum Arzt.

Bis 3 Tage is je nach Dienststelle gar nix nötig oder eben der übliche Kritzel Wisch von der Arzthelferin denn man bei jeden ordentlich Arzt auch im nachhinein bekommt.

Wenn die Dienststelle im übrigen wissen will was ihr habt macht keine Angaben. Das geht die nichts an.
blaenk
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 21. Dezember 2004, 15:25

Beitrag von blaenk »

Ja dann bin ich ja beruhigt, Getze sind was schönes, wenn sie ZU einem helfen!

Danke an alle
IMSinnerDerAllgemeinheit
Eifriger Zivi
Eifriger Zivi
Beiträge: 26
Registriert: Montag 31. Januar 2005, 14:25
Wohnort: Wien

Beitrag von IMSinnerDerAllgemeinheit »

Das Beste ist, wenn sie einem ein Monat nach dem man im Krankenstand war, die Ladung zum Amtsarzt schicken. Da sieht man wieder mal wie der Amtschimmel läuft...
Antworten