Meine Zukunft & der ZD

Hier kannst du über allgemeines diskutieren...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
Amelius

Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von Amelius »

Hallo @all!
Ich habe mich extra hier angemeldet um mit euch meinen "Fall" zu besprechen bzw. eure Meinung zu hören.
Vorab eine WARNUNG: Damit ihr eure Gedanken adäquat wiedergeben könnt, wird die Langfassung vonnöten sein!!

Ich bin 22 Jahre alt (Jahrgang 92) und hatte 2010 meine Stellung (natürlich topfit und tauglich, beste Ergebnisse allerdings im psychischen/kognitiven "Test"). Da ich in diesem Jahr gerade mal in der 6.ten bzw. ab Herbst 7.ten Klasse AHS gewesen bin, wurde die Einberufung logischerweise verschoben.
Leider hatte ich in der 7.ten eine heftige Burnout-Phase wo dieses marode und schlechte System unserer Gyms in vollster Härte auf mich herniedergebrochen ist. In Absprache mit meinen Lehrern und in vollster Willensbereitschaft meinerseits entschied ich mich dazu, statt die 7.te zu wiederholen die Externistenmatura zu machen um quasi gleich die Zulassungsprüfungen für die 8.te & anschließend Matura machen zu können.
Hierzu muss auch konstatiert werden, dass ich schon einmal die 3.te Klasse wiederholen musste weil ich in der 3.ten von der De La Salle Strebersdorf in ein öffentliches Gym in Flodo gewechselt bin.

Schließlich begab es sich also dass ich mein Dekret vom Stadtschulrat erhielt und zudem auch in einer privaten (vormittags) Maturaschule einen abgespeckten Kurs (nur 8.te und Mathe) besuchte.
2012 geschahen zwo wichtige Dinge:
12.12.2012-> Erhalt des Führerscheins (in Kartenform) :mrgreen:
Dezember 2012-> Abgabe der Zivildiensterklärung

Aufgrund der Tatsache dass ich eben die Matura machte, wurde der Zivi bisher immer aufgeschoben.
Nach allen Prüfungen (leider dauerte es aufgrund von Wartezeiten etc. 1-einhalb Jahre länger) bin ich nun ab Mai 2015 komplett fertig mit allem. August werde ich 23, Uni-Plätze wären kein Problem :)
Das Ding ist, Zivi würd ich schon ganz gern machen, gerade die Stelle beim VCÖ (Matura notwendig) reizt mich sehr :D
Geld ist kein Thema, würds auch umsonst machen^^
Allerdings will ich ned das der Zivi dann mit dem Studium interferiert und außerdem wenn ich schon auch noch Geld dafür bekomm kann ich zumindest 3/4 meinen Eltern als kleines Dankeschön für die fortlaufende Unterstützung geben :D

So, nun kennt ihr meine Geschichte. Kommen wir alsdann zu meinen Fragen:
1.Hat jemand Erfahrung bezüglich VCÖ (Verein Mobilität mit Zukunft etc.)?
2.Fast am wichtigsten: Seit über einem Jahr kam NICHTS mehr vom Zivildienst. Dabei wollten sie immer eine Schulbesuchs-und Prüfungsbestätigung. Haben die mich vergessen oder kommt definitiv was wenn ich die Matura fertig hab?
3. Sollte ich den ZD machen oder gleich Studieren? Nehmen die noch Leute älter als 22 bzw. werd ich ja dann 23 sein?
4. Besteht eine Möglichkeit den ZD komplett entfallen zu lassen? Zb. wenn ich sag dass, wenn ich nicht gleich nach Matura studieren kann mir aufgrund meines Alters Nachteile bezüglich Uni und Berufswelt enstehen würden?
5.Bezüglich meiner Eignung/Einteilung habe ich schon von Anfang an den entsprechenden Bildungsstand meinerseits angegeben, dh. Maturaniveau+Mehrsprachig (ich beherrsche Deutsch,Englisch,Französisch,Spanisch und Schul-Latein). Hätte das theoretisch auch ohne meinen Zuweisungswunsch Einfluss auf die Einrichtung bzw. den Bereich welchem ich zugeteilt würde?

Im Prinzip wär mir beides Recht^^ Also entweder Uni oder Zivi davor...kann man in meinem speziellen Fall da was machen? Haben die mich quasi "absichtlich" vergessen weil ich schon zu alt bin?
VCÖ wär schon spannend und ich würd sogar Taschengeld kriegen :p Da ich mit dem aber wie gesagt nix anfangen kann würd ich nur einen Teil sparen und den Rest meinen Eltern back geben.
Uni wär dann eben ganz normal wie mans halt kennt, entweder mit oder ohne 9 Monate Gratis-Praktikum :D

Eure Meinung? Bitte auf die einzelnen Fragen eingehen, besonders Nummer 2+4!^^
Vielen Dank vorab euch und ganz viele lg :mrgreen:
thomas007
Profi
Profi
Beiträge: 213
Registriert: Montag 5. Oktober 2009, 13:41

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von thomas007 »

Hallo.

Amelius hat geschrieben:
> Das Ding ist, Zivi würd ich schon ganz gern machen, gerade die Stelle beim VCÖ
> (Matura notwendig) reizt mich sehr :D

Da machen die sich bei mir schon unbeliebt, wie kommen die dazu von ihren Zivildienern einen besonderen Bildungsgrad zu verlangen...Zivildiener sind Hilfsarbeiter.

> 1.Hat jemand Erfahrung bezüglich VCÖ (Verein Mobilität mit Zukunft etc.)?

Nein, und es ist auch sehr unwahrscheinlich dass dir hier jemand etwas zu einer bestimmten Einrichtung sagen kann. Dafür gibts zu wenig User.

> 2.Fast am wichtigsten: Seit über einem Jahr kam NICHTS mehr vom Zivildienst. Dabei
> wollten sie immer eine Schulbesuchs-und Prüfungsbestätigung. Haben die mich vergessen
> oder kommt definitiv was wenn ich die Matura fertig hab?

Das kann dir niemand mit Sicherheit beantworten. Ich sehe aber keinen Grund warum du darauf hoffen solltest dass ausgerechnet du vergessen wurdest, gerade weil du ja einen Aufschub bekommen hast und es daher logisch ist dass du noch keine Zuweisung hast. Der Tatsache dass sie keine weiteren Schulbesuchsbestätigungen verlangen würde ich jetzt keine besondere Bedeutung beimessen. Wenn du 34 wärst würd ich dir vielleicht die Daumen drücken und raten nichts zu tun, aber so kannst du noch 13 Jahre lang jederzeit einberufen werden. Eine sehr lange Zeit.

> 3. Sollte ich den ZD machen oder gleich Studieren? Nehmen die noch Leute älter als 22
> bzw. werd ich ja dann 23 sein?

Natürlich bist du mit 23 noch lange nicht über dem Zenit. Zum Zivildienst werden auch noch über 30jährige zugewiesen. Was der VCÖ sich für Zivis wünscht weiß ich nicht.
Das Problem ist dass die Entscheidung gar nicht in deiner Macht liegt. Wenn du jetzt anfängst zu studieren und du in 2 Jahren den Zuweisungsbescheid erhältst wirst du höchstwahrscheinlich nichts dagegen tun können und den Zivildienst antreten müssen.

> 4. Besteht eine Möglichkeit den ZD komplett entfallen zu lassen? Zb. wenn ich sag
> dass, wenn ich nicht gleich nach Matura studieren kann mir aufgrund meines Alters
> Nachteile bezüglich Uni und Berufswelt enstehen würden?

Nein. Maximal denkbar wäre ein weiterer Aufschub. Das geht aber erst wenn du die Ausbildung begonnen hast und wenn du einen bedeutenden Nachteil erleiden würdest. Hier bräuchtest du schon einen besonderen Grund und nichts, was ohnehin auf jeden Zivi zutrifft. Das Alter wird hier keine Rolle spielen, auch weil du den Zivildienst später ohnehin ableisten müsstest.

> 5.Bezüglich meiner Eignung/Einteilung habe ich schon von Anfang an den entsprechenden
> Bildungsstand meinerseits angegeben, dh. Maturaniveau+Mehrsprachig (ich beherrsche
> Deutsch,Englisch,Französisch,Spanisch und Schul-Latein). Hätte das theoretisch auch
> ohne meinen Zuweisungswunsch Einfluss auf die Einrichtung bzw. den Bereich welchem
> ich zugeteilt würde?

Theoretisch ja (die Dienstleistung soll "den Fähigkeiten des Zivildienstpflichtigen soweit wie möglich entsprechen") , praktisch kann ich mir das kaum vorstellen.

> Haben die mich quasi "absichtlich" vergessen weil ich schon zu alt bin?

Zu alt bist du sicher nicht, wahrscheinlich liegst du nur knapp über dem Durchschnitt.

> Eure Meinung?

Es gibt kein Patentrezept. Ich würde versuchen den Zivildienst schnell hinter mich zu bringen. Dazu wärs am besten die Organisationen die dich interessieren möglichst bald anzuschreiben und sie dazu zu bringen dass sie dich zu deinem Wunschtermin bei der ZISA anfordern. Du hast zwar keinen Rechtsanspruch darauf dass du tatsächlich dorthin zugewiesen wirst, in der Praxis scheint das aber eine recht zuverlässliche Möglichkeit zu sein.
Die Alternative erst einmal mit dem Studium zu beginnen ist mit einigem Risiko behaftet, eben weil du jederzeit zugewiesen werden könntest, was dir wahrscheinlich nicht gefallen würde.


lg Thomas
Amelius

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von Amelius »

Hallo Thomas, vielen Dank für die ausführliche Antwort! :D
Studiert hätte ich eh nur, wenn es möglich gewesen wäre den Zivi komplett auszusetzen (sprich für immer)^^
Ansonsten war mir von Anfang an klar, das ich den Zivi mache (am besten beim VCÖ).
Zur Einrichtung eine Entschuldigung meinerseits: Matura wird nicht vorgeschrieben aber es heißt wörtlich "wir legen Wert auf Matura", was für mich das gleiche ist.
Hier zwei links dazu:
Der Erste klärt den rechtlichen Status+Unterschiede zu anderen->

http://www.vcoe.at/de/ueber-vcoe/zivildienst-praktikum

Der Zweite gibt Auskunft über die Anforderungen bzw.nötigen Skills und Formalitäten wie Bezahlung etc.->

http://www.vcoe.at/de/ueber-vcoe/zivildienst-beim-vcoe

Was mir persönlich ja so extrem gut gefällt ist dass ich hier wirklich gefordert würde und etwas machen könnte was mir Spaß macht und gleichzeitig angemessen ist, sodass ich nicht unterfordert werd und wie gesagt im Prinzip ein cooles, modernes Gratis-Praktikum bekomm.
Das ich monatlich 700 € netto bekomm bei 40 Stunden (8.30-17 täglich) ohne Wochend-und Nachtdienst ist natürlich auch toll^^ :D
Also da dürfte ich ja keine Schwierigkeiten haben, gleich mal Zuweisungswunsch an ZiSA (zweiter Wunsch wäre im BMI mit den Apps) aber viel wichtiger direkt beim VCÖ Bewerben mit Lebenslauf sollte doch passen oder (auch von meinen Qualifikationen her bin ich ja eig schon über Maturaniveau durch mehr Jahre wo ich noch mehr gelernt hab)?

Noch ne Frage am Rand: die haben dort geschrieben das man die Fahrtkosten erstattet bekommt.
Das brauch ich allerdings nicht da ich sowieso immer eine Jahreskarte für ganz Wien hab, kann ich mir stattdessen das geld auf die monatszahlung draufzahlen lassen oder entfällt das in diesem fall dann?
Wird ned viel mehr sein aber na ja schaden würds a ned^^
Lg
thomas007
Profi
Profi
Beiträge: 213
Registriert: Montag 5. Oktober 2009, 13:41

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von thomas007 »

Nun wie gesagt, zum VCÖ, dem Dienst dort und deren Behandlung von Zivildienern kann ich nichts sagen. Dem Marketinggewäsch würd ich nicht zu viel Bedeutung beimessen, "unsere Zivildiener fadisieren sich nur" oder "wir behandeln euch wie den letzten Dreck" steht auf solchen Seiten nie. Was jetzt wiederum nicht heißt dass ich das vom VCÖ annehme, ich weiß es halt nicht.

Wenns dich interessiert bewirb dich halt. Telefonisch können sie dir wohl gleich vorweg verraten wann sie überhaupt freie Stellen haben, du wirst ja nach der Matura nicht ewig warten wollen. Den Zuweisungswunsch bei der ZISA kann man abgeben, warum nicht. Dass es viel bewirkt würd ich nicht annehmen.

Witzig: "Der VCÖ trägt mit seinem Angebot an Zivildienststellen aktiv zur Finanzierung des Zivildienstes in Österreich bei und nimmt durch die Einbindung von jungen Menschen in seine Tätigkeiten gesellschaftliche Verantwortung wahr."
Die zahlen dem Staat 150€ für eine billige Arbeitskraft und klopfen sich selbst auf die Schulter wie sozial sie doch sind.


Als Fahrtkosten werden die Kosten der öffentlichen Verkehrsmittel von der ZISA ersetzt, unabhängig davon ob du tatsächlich die Öffis in Anspruch nimmst. Dh auch wenn du mit dem Rad oder dem Auto fährst wird dir das Geld für die Öffis überwiesen. Das gilt natürlich auch wenn du dir bereits vor Dienstantritt eine Jahreskarte besorgt hast.
Amelius

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von Amelius »

Das ist mir natürlich auch klar^^
Allerdings müssten sie dann ja nicht 700 € pro Monat ausgeben wenn sie schon schauen dass sie qualifizierte Zivis haben das passt schon denk ich :)
Also wird dieser Fahrtkostenbetrag genaus überwiesen wie das Monatsgeld, sprich ich hab dann einfach mehr geld am konto wenn ich zb. ne jahreskarte nutz?
abschaffen
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 658
Registriert: Samstag 23. Januar 2010, 22:42

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von abschaffen »

Amelius hat geschrieben:
> Das ist mir natürlich auch klar^^
> Allerdings müssten sie dann ja nicht 700 € pro Monat ausgeben wenn sie
> schon schauen dass sie qualifizierte Zivis haben das passt schon denk ich
> :)
> Also wird dieser Fahrtkostenbetrag genaus überwiesen wie das Monatsgeld,
> sprich ich hab dann einfach mehr geld am konto wenn ich zb. ne jahreskarte
> nutz?

Wenn es nicht so viele treudoofe Mitläufer wie Dich gäbe, müssten sie nach Kollektivvertrag bezahlen, und zwar für eine Stelle, von der man seine Existenz bestreiten kann, und mit der man die Basis für eine Familiengründung hätte. So aber macht ein glücklich hechelnder Odie wie Du die Arbeit für ein Butterbrot, während ein Arbeitsloser in AMS-Kursen vor sich hindarbt.
thomas007
Profi
Profi
Beiträge: 213
Registriert: Montag 5. Oktober 2009, 13:41

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von thomas007 »

Amelius hat geschrieben:
> Also wird dieser Fahrtkostenbetrag genaus überwiesen wie das Monatsgeld,
> sprich ich hab dann einfach mehr geld am konto wenn ich zb. ne jahreskarte
> nutz?

Ja. Bei Dienstbeginn wirst du ein Formular bekommen, die Vergütung musst du damit beantragen.
Rechte-für-Zivis
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 9. November 2014, 21:11

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von Rechte-für-Zivis »

@ Amelius: 1) Deine Erwartungen im Punkt, deinen Eltern etwas zurückgeben, würde ich sehr schnell runterschrauben. Je nachdem wie selbstständig du während des Zivi leben wirst, können 700€ (aber auch noch größere Beträge) sehr wenig sein um einen durchschnittlichen Lebensstil zu führen.
2) Solche Vermutungen wie " Vielleicht hat mich die ZISA vergessen " kannst du dir für immer sparen. Die Behörden brauchen ewig aber vergessen tun sie NIE ...außer es ist in einer Sache die zu deinem Vorteil gewesen wäre ^^

@ thomas007
Großes Lob und Hochachtung an dich für die sehr gute Hilfe die du hier vielen Menschen gibst! Mein favorit bis jetzt ist der Kommentar :D :

> Witzig: "Der VCÖ trägt mit seinem Angebot an Zivildienststellen aktiv zur Finanzierung
> des Zivildienstes in Österreich bei und nimmt durch die Einbindung von jungen Menschen
> in seine Tätigkeiten gesellschaftliche Verantwortung wahr."
> Die zahlen dem Staat 150€ für eine billige Arbeitskraft und klopfen sich selbst auf
> die Schulter wie sozial sie doch sind.

@abschaffen

Bisschen harsch dein Kommentar ....aber wahr xD
Amelius

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von Amelius »

@Rechte-für-Zivis:
Da ich aufgrund der Tatsache, dass ich studieren gehen werde, noch bei meinen Eltern wohne und erst in ein paar Jahren ausziehe, gibt es kaum Ausgaben für mich. Das Geld der 9 Monate wäre für mich einfach am Konto da ich nix bezahlen muss wie Wohnung,Auto etc...
Deswegen dachte ich, dass ich meinen Eltern einen Teil zurückgebe und der Rest sowohl teilweise für Uni-Nebenkosten verwendet wird als auch aufs Konto/Sparbuch für die spätere Wohnung kommt :)

Noch einige wichtige Fragen @all: Schon bei der Zivi-Erklärung habe ich 2 Themengebiete für die Zuweisung angekreuzt.
1.Also da ich im Mai fertig bin, schon am besten jetzt im Dezember den Zuweisungswunsch abgeben. Annähernd richtig?
2.Bei der Homepage der Zisa kann man ja auch mehrere Einrichtungen angeben. Wenn ich das also bei 2 oder 3 tue, sollte ich mich nur bei der ersten in meiner Liste bewerben oder bei allen 2 bzw. 3?
Wie funktioniert dass dann mit der Aufnahme, wenn ich mich bei 2 vorstelle und beide "Ja!" sagen kann ichs mir dann aussuchen?
3.Die Zisa weiß genau, wann ich was mache bzw. spricht sich mit dem Finanzamt ab (da die wegen Kindergeld von den Prüfungen wissen müssen und Belege brauchen) und braucht daher nicht extra noch was machen oder?
Haben die sich deswegen nicht so lang gemeldet?^^

Lg & danke für eure kompetenten Antworten! :D
Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 808
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von Azby »

Amelius hat geschrieben:
> Noch einige wichtige Fragen @all: Schon bei der Zivi-Erklärung habe ich 2
> Themengebiete für die Zuweisung angekreuzt.

Was du auf der Zivildiensterklärung angekreuzt hast, ist eigentlich egal.

> 1.Also da ich im Mai fertig bin, schon am besten jetzt im Dezember den
> Zuweisungswunsch abgeben. Annähernd richtig?

Das kommt darauf an, wo du hin willst. Es gibt Stellen, die monatelang im Vorhinein "ausgebucht" sind, da empfiehlt sich ein rechtzeitiger Zuweisungswunsch natürlich.

> 2.Bei der Homepage der Zisa kann man ja auch mehrere Einrichtungen angeben.
> Wenn ich das also bei 2 oder 3 tue, sollte ich mich nur bei der ersten in
> meiner Liste bewerben oder bei allen 2 bzw. 3?

Wie du willst. Du kannst ohnehin nur einer Einrichtung gleichzeitig zugewiesen werden.

> Wie funktioniert dass dann mit der Aufnahme, wenn ich mich bei 2 vorstelle
> und beide "Ja!" sagen kann ichs mir dann aussuchen?

Du kannst dir gar nichts aussuchen. Die ZISA weist dich mittels Bescheid zu.

> 3.Die Zisa weiß genau, wann ich was mache bzw. spricht sich mit dem
> Finanzamt ab (da die wegen Kindergeld von den Prüfungen wissen müssen und
> Belege brauchen) und braucht daher nicht extra noch was machen oder?

Die ZISA weiß, wann du wo zugewiesen wurdest und wenn du deiner Zuweisung nicht Folge leistest. Die ZISA wird von deiner Einrichtung auch über krankheitsbedingte Dienstunfähigkeiten etc informiert.
Die ZISA "spricht sich" nicht mit anderen Behörden "ab". Die ZISA informiert insbesondere nicht das Finanzamt darüber, dass du jetzt zugewiesen wurdest. Du wirst lediglich bei der Sozialversicherung angemeldet. Umgekehrt bekommt die ZISA keine Informationen vom Finanzamt über dich.
Amelius

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von Amelius »

Also erstmal: WTF, warum hat noch keiner diesen nervigen Spam-Müll von waikosickfour82 gelöscht? XD
Zur letzten Frage azby hast du mich glaub ich nicht verstanden aber trotzdem meine frage beantwortet^^
Solange ich noch zur Maturaschule gehe und die Matura mach braucht das Finanzamt monatlich Schulbesuchs-und Prüfungsbestätigungen fürs Kindergeld. Einmal (2013) hatte ich noch nen Aufschub beim Zivi glaub ich bis die Matura fertig ist, aber das wars auch schon. Seit längerem nix mehr von denen gehört und ich dachte halt das die dann mit dem Finanzamt gemeinsam wissen wann ich die Matura hab umd ab wann ich keinen Aufschub mehr brauch.
Wahrscheinlich würde die Zuweisung also nächste Jahr kommen oder wissen die nicht genau wann ich fertig bin?
Es heißt ja auch dass die Zuweisung maximal 4 Monate vorher kommt...da ich erst im Mai fertig bin, ist also bis Jänner nix oder? Abgesehen davon, da ich mich eh anfordern lass, kommt das dann erst im Sommer vor Oktober/November 2015 (zu diesen Terminen würde ich angefordert werden) oder früher da sie ja jetzt wissen was ich wann machen würde bzw. wann ich angefordert werd?

Noch was: Inzwischen hab ich mir überlegt, statt beim VCÖ nicht doch lieber Assistenz im Innenministerium zu leisten...hat auf der Homepage auch ne 4-Sterne Bewertung. Gibt es wen mit Erfahrungen dazu? Kennt ihr wen der dort war? Läuft das so ähnlich ab wie bei der Schulwegsicherung für die Polizei, sprich ähnliche Arbeitszeiten,Personalbetreuung etc.? Über den ZD bei der BP-Direktion oder dem Ministerium bzw. auch beim Jüdischen Museum (& anderen inländischen Gedenkstätten) hört man nur Gutes^^ :D

Warum denkt ihr, gehen soviele zur Rettung bzw. Rotem Kreuz? Wenn man sich rechtzeitig bewirbt und von einer Einrichtung anfordern läss ist es ja fast immer so dass man dort hinkommt...kenne über 20 Leute die den Zivi gemacht
haben und von denen gabs keinen der nicht dort zugewiesen wurde wo er wollte...man muss eben was dafür tun!
Ich denke mir nur das die Arbeitszeiten und Bedingungen bei Rettung und Rotem Kreuz total besch....eiden sind^
Dabei gibt es doch viel angenehmere Möglichkeiten eben im Büro...letzten Endes ist es bei der Rettung wie beim Heer:machste einige Monate aber am Ende bringts dir eh nix wenn du nicht in der Richtung weitermachst (Militär,Gesundheit)...interessiert mich einfach überhaupt gar nicht der Bereich...warum gehen soviele hin?

Wissen die alle nicht das es da viel mehr gibt oder interessiert sich keiner dafür was er im ZD macht? Weil gefühlt und statistisch gehen viele zum RK oder zur Rettung und weniger zu den anderen Sparten...schlecht informiert? Denke dass es viele gibt die diese Zeit wies Heer nur absitzen wollen, da ist dass Büro doch logischer oder^^
Achtung! Wir gehen jetzt mal bitte davon aus das die Zuweisungswünsche und Bewerbungen angenommen werden, es geht nur um die Grundsatzfrage die mich intressiert!

Achja: Bekommt man so ein schickes Zivi-Badge für die Schulter bzw. Brust von der Einrichtung? :D


ps: Ich persönlich preferiere die Büroarbeit aber vor allem, weil dass aus meiner Sicht ohnehin wie ne Art Praktikum ist da ich später nach dem Studium auch im Büro arbeiten werde (meistens). Somit wäre es für mich unlogisch, sowohl zum Heer als auch zum Roten Kreuz/Rettung/AKH zu gehen, da ich praktisch eh nix mit dem militärischen und gesundheitlichem Bereich zu tun hab....
Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 808
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von Azby »

Amelius hat geschrieben:
> Seit längerem nix mehr von
> denen gehört und ich dachte halt das die dann mit dem Finanzamt gemeinsam
> wissen wann ich die Matura hab umd ab wann ich keinen Aufschub mehr brauch.

Nein.
Dein Aufschub wurde bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bewilligt. Wenn du danach nichts machst, läuft der Aufschub aus und du kannst zugewiesen werden. Der ZISA kann es für deine Zuweisung dann egal sein, ob du fertig bist, oder nicht.
Sie erhalten wie gesagt keine amtswegigen Informationen von der Finanz.

> Es heißt ja auch dass die Zuweisung maximal 4 Monate vorher kommt...da ich
> erst im Mai fertig bin, ist also bis Jänner nix oder? Abgesehen davon, da
> ich mich eh anfordern lass, kommt das dann erst im Sommer vor
> Oktober/November 2015 (zu diesen Terminen würde ich angefordert werden)
> oder früher da sie ja jetzt wissen was ich wann machen würde bzw. wann ich
> angefordert werd?

Wenn du dich anfordern lässt, kann die ZISA dieser Anforderung entsprechen, indem sie dich entsprechend zuweist. Das tut sie idR auch, muss sie aber nicht.
Wann die Zuweisung kommt, kann dir niemand progonstizieren. Das hängt auch davon ab, bis wann dein Aufschub gilt. Nochmal: Die ZISA weiß nicht, wann du mit der Matura fertig bist und es interessiert sie auch nicht, da die ZISA nur den rechtskräftigen Aufschub berücksichtigen muss. Wenn du von dir aus einen längeren Aufschub willst, musst du dich selbst darum kümmern, indem du entsprechende Anträge stellst und Beweismittel zur Verfügung stellst (Schulbesuchsbestätigung).

> Warum denkt ihr, gehen soviele zur Rettung bzw. Rotem Kreuz? Wenn man sich
> rechtzeitig bewirbt und von einer Einrichtung anfordern läss ist es ja fast
> immer so dass man dort hinkommt...kenne über 20 Leute die den Zivi gemacht
> haben und von denen gabs keinen der nicht dort zugewiesen wurde wo er
> wollte...man muss eben was dafür tun!

Schau dir die Statistiken zu den Zivildienern an. Es gibt einfach die meisten Stellen im RKD-Bereich. Es bleibt vielen daher auch nichts anderes übrig. Auch wenn sich alle für eine bestimmte Bürostelle "bewerben", gibt es diesen Platz nur einmal, dh. die ZISA weist die Zivildiener dann entsprechend bei offenen Stellen zu. Dagegen kann der Zivildiener nichts machen, also muss er hingehen.

> Achja: Bekommt man so ein schickes Zivi-Badge für die Schulter bzw. Brust
> von der Einrichtung? :D

Du bekommst von der ZISA ein Dienstabzeichen (§ 23 Abs. 4 ZDG). IdR wird dir dieses von der Einrichtung ausgefolgt.

> ps: Ich persönlich preferiere die Büroarbeit aber vor allem, weil dass aus
> meiner Sicht ohnehin wie ne Art Praktikum ist da ich später nach dem
> Studium auch im Büro arbeiten werde (meistens). Somit wäre es für mich
> unlogisch, sowohl zum Heer als auch zum Roten Kreuz/Rettung/AKH zu gehen,
> da ich praktisch eh nix mit dem militärischen und gesundheitlichem Bereich
> zu tun hab....

Erwarte dir nicht, dass du im Zivildienst bei einer Büroarbeit viel praktisches für's Leben lernst, außer, dass es Hierarchien gibt und du als Zivi auf der untersten Stufe stehst.
Amelius

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von Amelius »

Vielen Dank für die kompetente Beantwortung :D
Ich meinte es übrigens so, dass man ja auch wenn man nicht zum RK will sondern was im Büro machen möchte, sich doch auch einfach zum übernächsten Termin anfordern lassen kann? :)
Also zb. wenn im April nix mehr frei ist dass man dann den Termin im November nimmt etc...

Abgesehen davon sind meine Fragen soweit beantwortet...mich würde allerdings noch die Meinung von Thomas und MA2412 intressieren zu meinen beiden letzten Posts bezüglich der "Meinungsfragen" :p
Inzwischen bin ich mir übrigens relativ sicher, als erstes die Stelle beim Innenministerium zu erwählen (Sicherheit im Straßenverkehr, Hilfe bei Service-Apps;Hol+Bringdienste) inklusive Anforderung und erst nachher VCÖ :D

Sind euch noch mehr Gründe bekannt, warum Stellen wie Schulwegsicherung bei der Polizei, BMI und die ganzen Inländischen Gedenkstätten so "beliebt" sind? Diese Plätze sind ja grade bei der letzteren Sparte schnell vergriffen meines Wissens nach^^
thomas007
Profi
Profi
Beiträge: 213
Registriert: Montag 5. Oktober 2009, 13:41

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von thomas007 »

Auch wenn das RK seine Zivis immer bekommen wird, auch wenn niemand mehr hin will, glaube ich schon dass die Blaulichtorganisationen bei angehenden Zivildienern überdurchschnittlich beliebt sind.

Das liegt mMn auch darin dass jeder sich was darunter vorstellen kann. Was soll hingegen "Büroarbeit" sein? Ich habe zB keine Ahnung was du dir darunter vorstellst (?) und was dann tatsächlich deine Aufgaben sein werden. Akten schlichten? Kaffee kochen? Ordner von A nach B tragen? Selbstständig kleine Texte verfassen? Denkbar ist alles, aber vieles davon ist nicht für alle attraktiv. Dann doch lieber Krankentransporte oder Einsätze fahren. Dabei erlebt man außerdem sicher mehr.

Dass die Arbeitszeiten bei der Rettung recht lang sind ist richtig, die Behandlung variiert von Stelle zu Stelle. Negativbeispiele gibts hier im Forum für jede Art des Zivildienstes. ZB hab ich von Stellen gelesen bei denen man jeden Tag 6 Stunden nichts zu tun hat, sich aber ja nicht dabei erwischen lassen darf nicht zu arbeiten. Auch so etwas hält man nur schwer 9 Monate durch.
Ich hatte auch Leerläufe, während denen ich aber machen durfte was ich wollte - was für mich überhaupt kein Problem war.


PS. Ich bin auch ziemlich sicher dass dir der Zivildienst beruflich gar nichts bringen wird. Dem Arbeitgeber wird es relativ egal sein ob du als Zivi in einem Büro oder sonst wo warst.
Amelius

Re: Meine Zukunft & der ZD

Beitrag von Amelius »

Ich kann mir unter allen Sparten ziemlich genau etwas darunter vorstellen, keine Ahnung wie du das meinst : unter "Büroarbeit" verstehe ich sehr wohl das was du sagtest, sprich interner Dienst.
Zb. bei der Stelle im BMI (die "bekannte" Abteilung IV/II) steht: Hilfe bei der Durchführung von EDV & Web-Applikationen zur Hebung der Verkehrssicherheit, Hol-und Bringdienste etc.
Abgesehen davon, dass mir fixe Arbeitszeiten (bsp. von 8-16/17 Uhr ohne Nacht-und Wochenenddienst oder Überstunden) extrem wichtig sind habe ich auch generell kein Interesse am Gesundheits-Sektor und finde Dienst beim VCÖ, BMI oder sogar bei der BP & den inländischen Gedenkstätten (Museum) einfach viel spannender und intressanter^^

EDIT: Zeitlich einen Monat zurückliegende Fragen sind geklärt, daher
erfolgte die entsprechende Bearbeitung meines Posts.
Antworten