'Rekrutierung'svoraussetzung

Hier kannst du über allgemeines diskutieren...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

Antworten
SophistiCat71
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 21:10

'Rekrutierung'svoraussetzung

Beitrag von SophistiCat71 »

Ich wollte hier einmal anfragen, unter welchen Kriterien ein Zivildiener zur Rettung kommt.

Gestern war ich mit dem Zug von Wien nach Villach unterwegs - in einem Grossraumwaggon. Dabei wurden mehrere Menschen Zeuge eines Telefonates, in dem man folgende Fakten erfuhr:
Die wiener Rettung (wo der junge Mann seinen Dienst versieht) hatte neulich einen Einsatz in einer Wiener U- Bahn. Dort wurde ein schwergewichtiger Mann (ca160kg) über eine Stunde reanimiert. Der zweite Zivildiener wäre beinahe kollabiert. Die Notärztin hat den Klienten bebeutelt und auch bei den Defibrillationen machte sie keine Pause. Besagter Zivildiener findet solche Arbeiten "vollends geil".

Am Ende des Telefonates konnte man noch erkennen, dass er mit der Person am anderen Ende der Leitung per Sie ist und dass er im Internet erfuhr, das der Klient überlebt hat.

Ich bin seit 1991 in der Pflege tätig und musste bei jedem Arbeitgeber eine Verschwiegenheitseeklärung unterschreiben. Wie wird das bei Zivildienern gehandhabt?

Liebe Grüsse
SophistiCat
thomas007
Profi
Profi
Beiträge: 213
Registriert: Montag 5. Oktober 2009, 13:41

Re: 'Rekrutierung'svoraussetzung

Beitrag von thomas007 »

SophistiCat71 hat geschrieben:
> Ich wollte hier einmal anfragen, unter welchen Kriterien ein Zivildiener
> zur Rettung kommt.

-männlich
-tauglich
-zivildienstpflichtig

Theoretisch bestimmt §9 ZDG, dass die Zuweisung zu einer Dienstleistung erfolgen soll, die den Fähigkeiten des Zivildienstpflichtigen soweit wie möglich entspricht. Nachdem die Behörde die Zivildiener gar nicht kennt ist das zahnlos, woher sollte sie wissen dass Nr. 514264 besser geeignet wäre als 515341. Ein Auswahlverfahren gibt es nicht, natürlich absolvieren aber die Zivis, die als Rettungssanitäter eingesetzt werden, auch die dazugehörige Ausbildung.

> Ich bin seit 1991 in der Pflege tätig und musste bei jedem Arbeitgeber eine
> Verschwiegenheitseeklärung unterschreiben. Wie wird das bei Zivildienern
> gehandhabt?

Sie sind prinzipiell genauso dazu verpflichtet. §23 Abs 2 ZDG: "Der Zivildienstleistende hat die ihm auf Grund seiner Dienstleistung bekannt gewordenen Amts-, Dienst- und Betriebsgeheimnisse auch nach seinem Ausscheiden aus dem Zivildienst zu bewahren." In diesem Fall ist auch die Verschwiegenheitspflicht nach dem Sanitätsgesetz relevant.



Österreich hat für billige, aber mitunter auch ungeeignete und unmotivierte Zwangsarbeiter gestimmt, das Resultat sollte niemanden überraschen. Wer sich besseres Personal wünscht sollte in Zukunft sein Wahlverhalten überdenken.

lg Thomas
SophistiCat71
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 21:10

Re: 'Rekrutierung'svoraussetzung

Beitrag von SophistiCat71 »

Vielen Dank für die schnelle Antwort
Liebe Grüße
Antworten