Versetzung - Erfahrungen

Hier kannst du über allgemeines diskutieren...

Moderatoren: MA2412, eXtremZivi Klaus, mike, Flose

ziviinnot
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 6. Mai 2017, 14:56

Versetzung - Erfahrungen

Beitragvon ziviinnot » Samstag 6. Mai 2017, 16:16

Ich bin seit 1.1.2017 Zivi in einem Altenheim in OÖ (hab also noch knapp 5 Monate vor mir).
Zu meiner Situation: Wir sind 3 Zivis und haben alle das Gefühl nach Strich und Faden ausgebeutet zu werden. 75% des Tages dürfen wir mit Abwasch und Geschirrspüler ein- und ausräumen verbringen (wir sind alleine für alle 6 Wohnbereichsküchen verantwortlich.) Da wir uns vom Pflegepersonal etc. nicht alles gefallen lassen (die glauben, die können mit uns machen was sie wollen) hatten wir schon etliche "Klärungsgespräche" mit dem Heimleiter. Leider haben wir bis dato nur erreicht, dass wir zumindest mit Vornamen angesprochen werden (kein Witz).

Jedes zweite bis dritte Wochenende und an Feiertagen (Dienstzeit an diesen Tagen 07:00 - 18:00) haben wir nicht einmal die Zeit (außer in der Mittagspause) uns kurz mit einem Bewohner zu unterhalten oder eine kurze Trinkpause einzulegen, da der Abwasch sonst zurückbliebe... An einem klassischen Wochenende komme ich auf ca 12 km (pro Tag), unter der Woche ungefähr 8-9.

Also habe ich bereits 2 Einrichtungen von dieser Versetzungsliste kontaktiert, beide meinten jedoch die Liste sei Quatsch und sie würden niemanden benötigen. Außerdem würde ich ja auch die Zustimmung meines derzeitigen Heimleiters benötigen (jemand einen Rat dazu?).. Auch habe ich mit einem Herrn der Zivibehörde telefoniert, der hat mir angeboten eine Aufsichtsbehörde etc. zu schicken. Hat das schon mal jemand gemacht? Oder ist das dann doch ein zu "radikaler" Schritt?

Weiters bin ich am Grübeln, ob ich einfach auf stur schalten sollte, bis der Heimleiter mich kündigt und ich so versetzt werde.. Kann mir jemand sagen ob ich dabei Zeit verlieren würde bzw. ob ich den Dienst zumindest irgendwo in OÖ fortsetzen könnte?

Danke schon mal im Vorraus!

Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 734
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Versetzung - Erfahrungen

Beitragvon Azby » Sonntag 7. Mai 2017, 19:15

ziviinnot hat geschrieben:
> Ich bin seit 1.1.2017 Zivi in einem Altenheim in OÖ (hab also noch knapp 5
> Monate vor mir).
> Zu meiner Situation: Wir sind 3 Zivis und haben alle das Gefühl nach Strich
> und Faden ausgebeutet zu werden. 75% des Tages dürfen wir mit Abwasch und
> Geschirrspüler ein- und ausräumen verbringen (wir sind alleine für alle 6
> Wohnbereichsküchen verantwortlich.) Da wir uns vom Pflegepersonal etc.
> nicht alles gefallen lassen (die glauben, die können mit uns machen was sie
> wollen) hatten wir schon etliche "Klärungsgespräche" mit dem
> Heimleiter. Leider haben wir bis dato nur erreicht, dass wir zumindest mit
> Vornamen angesprochen werden (kein Witz).
>
> Jedes zweite bis dritte Wochenende und an Feiertagen (Dienstzeit an diesen
> Tagen 07:00 - 18:00) haben wir nicht einmal die Zeit (außer in der
> Mittagspause) uns kurz mit einem Bewohner zu unterhalten oder eine kurze
> Trinkpause einzulegen, da der Abwasch sonst zurückbliebe... An einem
> klassischen Wochenende komme ich auf ca 12 km (pro Tag), unter der Woche
> ungefähr 8-9.

Schau dir mal die Dienstzeitverordnung an: http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassun ... 5.2017.pdf

Überprüfe mal, ob deine Dienstpläne der Verordnung entsprechen.

Außerdem solltest du dich umfassend über deine Rechte und Pflichten informieren. Dazu solltest du dir mal das Zivildienstgesetz durchlesen: http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassun ... 5.2017.pdf

> Also habe ich bereits 2 Einrichtungen von dieser Versetzungsliste
> kontaktiert, beide meinten jedoch die Liste sei Quatsch und sie würden
> niemanden benötigen. Außerdem würde ich ja auch die Zustimmung meines
> derzeitigen Heimleiters benötigen (jemand einen Rat dazu?).

Es ist richtig, dass du in der Praxis die Zustimmung der Einrichtung, bei der du gerade zugeteilt bist, benötigst. Andernfalls wird die ZISA keinen Grund zur Annahme haben, dass den "Interessen des Zivildienstes" durch die Versetzung besser entsprochen wird und hat rechtlich keinen Grund für eine Versetzung.

> Auch habe ich
> mit einem Herrn der Zivibehörde telefoniert, der hat mir angeboten eine
> Aufsichtsbehörde etc. zu schicken. Hat das schon mal jemand gemacht? Oder
> ist das dann doch ein zu "radikaler" Schritt?

Die Behörde kann man natürlich einschalten. Das Ganze macht dann Sinn, wenn der Rechtsträger seine Pflichten missachtet und diese Pflichtverstößte im Zuge der behördlichen Überprüfung festgestellt werden können.

> Weiters bin ich am Grübeln, ob ich einfach auf stur schalten sollte, bis
> der Heimleiter mich kündigt und ich so versetzt werde.. Kann mir jemand
> sagen ob ich dabei Zeit verlieren würde bzw. ob ich den Dienst zumindest
> irgendwo in OÖ fortsetzen könnte?

Diese Idee ist ein Blödsinn, weil dich der "Heimleiter" nicht "kündigen" kann. Du stehst ja in keinem zivilrechtlichen Dienstverhältnis zu der Einrichtung. Nur die ZISA kann dich mit Bescheid von deiner zugewiesenen Einrichtung abziehen. Mit einer beharrlichen Verweigerung von an sich ausführbaren Weisungen tust du deinem Vorgesetzten nur einen Gefallen, weil er dich dann wegen einer Verwaltungsübertretung ("Nichtbefolgen einer Weisung", Geldstrafe bis zu € 1.450,--) anzeigen kann.

ziviinnot
Jungzivi
Jungzivi
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 6. Mai 2017, 14:56

Re: Versetzung - Erfahrungen

Beitragvon ziviinnot » Mittwoch 10. Mai 2017, 15:44

Ok, danke für die Infos.

Wäre es jedoch möglich die Versetzungsliste trotzdem irgendwie zu "überwinden"?
Beispielsweise zu einer offenen Stelle zu wechseln mit Beginndatum 1.12. auf der Liste?

Azby
Forum Star
Forum Star
Beiträge: 734
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 21:54

Re: Versetzung - Erfahrungen

Beitragvon Azby » Samstag 13. Mai 2017, 10:29

ziviinnot hat geschrieben:
> Ok, danke für die Infos.
>
> Wäre es jedoch möglich die Versetzungsliste trotzdem irgendwie zu
> "überwinden"?
> Beispielsweise zu einer offenen Stelle zu wechseln mit Beginndatum 1.12.
> auf der Liste?

Ich verstehe die Frage nicht. Hast du nicht gelesen, was ich geschrieben habe? Eine Versetzung wird in der Praxis nur mit der Zustimmung deiner jetzigen Einrichtung funktionieren. Wie du das "überwinden" willst, verstehe ich nicht.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste